Kubernetes in Version 1.22 erschienen

(Quelle: Cisco)

Kubernetes in Version 1.22 erschienen

(Quelle: Cisco)
5. August 2021 - Mit Version 1.22 von Kubernetes halten verschiedene Neuerungen Einzug, darunter Server-side Apply zur Ressourcenverwaltung mit deklarativen Konfigurationen.
Die von Google Entwickelte Container-Orchestrierungslösung Kubernetes ist in der Version 1.22 erschienen. In einem Blog-Beitrag erklären die Entwickler die wichtigsten Neuerungen, von denen es 53 gibt, wobei 13 davon neu als stabil eingestuft werden, 24 erhalten den Beta-Status und 16 erreichen die Alpha-Phase. Darüber hinaus wurden drei Features aus Kubernetes entfernt.

Eines der neuen Features ist Server-side Apply, ein neuer Algorithmus für Field Ownership und Objektzusammenführung, der auf dem Kubernetes-API-Server läuft. Server-side Apply soll Benutzern und Controllern helfen, ihre Ressourcen über deklarative Konfigurationen zu verwalten. Und auch unter Windows erhält Kubernetes neue Features. So hat SIG Windows seine Entwicklungsumgebung veröffentlicht. Die neuen Tools unterstützen mehrere CNI-Anbieter und können auf mehreren Plattformen ausgeführt werden. Es gibt auch eine neue Möglichkeit, modernste Windows-Funktionen von Grund auf auszuführen, indem man das Windows-Kubelet und den Kube-Proxy kompiliert und sie dann zusammen mit täglichen Builds anderer Kubernetes-Komponenten verwendet.

Der vollständige Changelog ist hier ersichtlich. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER