Interdiscount und Sharely testen Miete von Unterhaltungselektronik

(Quelle: Interdiscount)

Interdiscount und Sharely testen Miete von Unterhaltungselektronik

(Quelle: Interdiscount)
5. August 2021 - Interdiscount und Sharely geben eine Kooperation bekannt, im Rahmen derer Produkte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik zur Miete angeboten werden. Das Konzept soll während fünf Monaten in Zusammenarbeit mit der Zürcher Interdiscount-Filiale an der Sihlstrasse gestestet werden.
Der Elektronikhändler Interdiscount und das Start-up Sharely, das eine Miet- und Vermietplattform für Alltagsgegenstände betreibt, kooperieren. Zusammen wollen die beiden Unternehmen untersuchen, ob bei den Kunden das Interesse besteht, Produkte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik zu mieten. Dafür wird ein Pilotprojekt lanciert, das von August 2021 bis zum Ende des Jahres durchgeführt wird. Kunden von Interdiscount können in der Zürcher Filiale an der Sihlstrasse rund 20 ausgewählte Produkte während einzelnen Tagen, Wochen oder Monaten mieten. Dabei handelt es sich um Retouren aus dem Online-Shop von Interdiscount, die normalerweise in der Filiale an der Sihlstrasse vergünstigt zum Kauf angeboten werden. Über die App von Sharely können die Produkte reserviert und in der Interdiscount-Filiale abgeholt werden. Die Abwicklung der Miete und die Abrechnung erfolgen ebenfalls über die Sharely-App.

"Die Onlineretouren auf diesem Weg weiter zu verwerten bietet neue Chancen, die wir nun mit diesem Pilot auf die Umsetzbarkeit prüfen wollen", freut sich John Barry, Filialleiter von Interdiscount an der Sihlstrasse. Und Lucie Rein, CEO von Sharely, erklärt: "Wir wollen die Kreislaufwirtschaft in der Schweiz ins Rollen bringen und hierfür den Handel über unsere Plattform schrittweise miteinbinden. Wir freuen uns sehr über unsere Zusammenarbeit mit Interdiscount und sind überzeugt, dass unser Pilotprojekt das enorme Potenzial für den Handel offenlegen wird." (luc)

Kommentare

Freitag, 6. August 2021 Rene
Hmmm und wie sieht es dann mit Datenschutz aus ? Viele Geräte hinterlassen auch wenn sie mit Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Daten des Vorbesitzers.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER