ICT Campus in Luzern eröffnet

ICT Campus in Luzern eröffnet

(Quelle: ICT Scouts/Campus)
28. Juni 2021 - Ein neuer Campus in Luzern soll Nachwuchstalente im ICT-Bereich fördern und so dem herrschenden Fachkräftemangel entgegenwirken. In Luzern sollen dazu jährlich bis zu 150 Kinder für die Informatik und andere technische Berufe begeistert werden.
In Luzern ist der erste ICT Campus in der Zentralschweiz und der sechste ICT Campus insgesamt eröffnet worden. 23 ICT-Talente, die an Gymnasien in der Zentralschweiz entdeckt wurden, haben laut Pressemitteilung dem Sommerwetter getrotzt und zum ersten Mal gemeinsam an einem digitalen Projekt gearbeitet. Dies werden sie bis zum Ende ihrer obligatorischen Schulzeit jeden zweiten Samstag tun können. Ausserdem sollen sich ihnen noch viele weitere Jugendliche anschliessen, heisst es weiter. Der neue Campus befindet sich am CSS-Hauptsitz in der Luzerner Rösslimatte. Dieser will Talente im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie finden und fördern.

Ziel sei es, in Luzern 100 bis 150 Talente pro Jahrgang zu fördern und so dem Fachkräftemangel in der ICT-Branche entgegenzuwirken. Im aktuellen Raum, der durch den Hauptsponsor CSS bereitgestellt wird, haben allerdings maximal 80 Schüler Platz. "Wir warten zuerst ab, wie sich die Nachfrage entwickelt und werden dann allenfalls nach Lösungen suchen", erklärt Geschäftsführer des Fördervereins ICT Scouts & Campus Rolf Schaub gegenüber der "Luzerner Zeitung". "Wirtschaftlich würde es keinen Sinn machen, wenn wir schon mit der aktuellen Zahl an Talenten in einen riesigen Saal gehen." Geleitet wird der neueste Campus von Mike Schaffner, der bereits an den Standorten Muttenz und Bern die Leitung innehatte. (swe)
(Quelle: ICT Scouts/Campus)
(Quelle: ICT Scouts/Campus)
(Quelle: ICT Scouts/Campus)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER