Apple macht Schluss mit PHP in MacOS 12

Apple macht Schluss mit PHP in MacOS 12

25. Juni 2021 - Apple will im nächsten Release von MacOS auf die Implementierung der Scriptsprache PHP verzichten. Bereits in der jetzt vorliegenden Beta-Version ist PHP nicht mehr enthalten.
(Quelle: PHP)
Die Scriptsprache PHP ist seit Mac OS X 10 Bestandteil von Apples Desktop-Betriebssystem, das vor rund 20 Jahren veröffentlicht wurde. Doch wie einer Meldung von "Heise" zu entnehmen ist, soll sich dies schon bald ändern. So soll PHP bereits im nächsten Release mit der Kennung MacOS 12 Monterey nicht mehr enthalten sein. Gemäss dem Bericht finden sich zwar noch keine offizielle Ankündigung oder Hinweise in den Release Notes, doch ist die Scriptsprache in der jetzt veröffentlichten ersten Beta des Betriebssystems nicht mehr enthalten.

Bereits bei der Veröffentlichung von MacOS 12 hat Apple angemerkt, PHP sei nur noch enthalten, um die Kompatibilität mit älterer Software zu gewährleisten. Eine Aufdatierung auf die aktuelle Version 8 wurde denn auch nie vorgenommen, weshalb in Big Sur nach wie vor Version 7.3.24 eingesetzt wird.

Apple hatte zudem bereits vor zwei Jahren an der Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt, auf die Vorinstallation von Scriptsprachen verzichten zu wollen, nannte damals aber lediglich Ruby, Python sowie Perl beim Namen und erwähnte PHP nicht explizit. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER