Microsoft: Timeline bleibt in Windows 10, aber ohne kostenlose Synchronisation

Microsoft: Timeline bleibt in Windows 10, aber ohne kostenlose Synchronisation

(Quelle: Microsoft)
16. April 2021 - Viele Windows-10-Nutzer werden im Juni den geräteübergreifenden Timeline-Verlauf verlieren.
"Thurrott.com" weist auf einen Beitrag im Windows-Blog über eine neue Beta-Version von Windows 10 hin, in dem unter anderem eine kuriose Feature-Entfernung aufgeführt ist.

Microsoft: "Wenn Sie Ihren Aktivitätsverlauf über Ihr Microsoft-Konto (MSA) geräteübergreifend synchronisiert haben, werden Sie nicht mehr die Möglichkeit haben, neue Aktivitäten in Timeline hochzuladen. AAD-verbundene Konten sind davon nicht betroffen. Um den Webverlauf anzuzeigen, haben Edge und andere Browser die Option, die letzten Webaktivitäten anzusehen. Sie können auch kürzlich verwendete Dateien mit Onedrive und Office anzeigen."

Microsoft hat den Beitrag inzwischen aktualisiert, um klarzustellen, dass die Timeline und der damit verbundene Aktivitätsverlauf weiterhin ein Teil von Windows 10 sein werden, aber wird ein Microsoft-Konto verwendet, wird dieser nur lokal auf diesem Rechner verfügbar sein. Es ist nicht ganz klar, was hinter der Änderung steckt, aber wie "Thurrott" anmerkt, ging auch die Android-Synchronisierung Ende letzten Jahres verloren, als Microsoft seinen Launcher von der Plattform entfernte. (swe)

Kommentare

Donnerstag, 29. April 2021 Kaltbrunner Rolf
Window 10defekt nach Update

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER