Smart Home: Samsung Neo QLED QN800A und QN900A

Mini-LEDs und Fitnessprogramm

Mini-LEDs und Fitnessprogramm

(Quelle: Samsung)
3. April 2021 - Samsungs neue Neo QLED TVs können mit beeindruckenden Schwarzwerten aufwarten, sind aber stromfresser.
Artikel erschienen in IT Magazine 2021/04
LED war vorgestern, QLED gestern. Neu setzt Samsung auf Neo QLED und präsentiert passend dazu die beiden 8K-Top-Modelle seiner neuen Smart-TV-Reihe: den QN800A sowie das Flaggschiff-Modell QN900A. Der Hersteller verspricht, dass die neuen Fernseher «satte Schwarztöne und brillante Lichter» darstellen können. Um dies zu bewerkstelligen, haben die Südkoreaner die 120-Hz-Displays der Geräte mit Mini-LEDs bestückt, die vierzig Mal kleiner sind als herkömmliche LEDs. Sie unterteilen das Display in 1920 Dimming-­Zonen, was den Blooming-Effekt re­duzieren und helfen soll, in Szenen mit grossen Helligkeitsunterschieden den Schwarz­wert zu verbessern, weil weniger Licht von den benachbarten LEDs die dunklen Stellen des Displays überblendet. Im Rahmen einer kurzen Hands-on Session bei Samsung in Zürich durften wir uns selbst ein Bild der neuen Technologie machen und können bestätigen, dass die neuen Neo QLED TVs tatsächlich mit beeindruckenden Schwarzwerten aufwarten können, wenn man bedenkt, dass es sich dabei nicht um OLED-Geräte, sondern um solche mit LEDs handelt. Auch die Farben wirken dank hundertprozentiger Abdeckung des DCI-P3-Farbraums und einer dynamischen Helligkeit von über 2000 Nits satt und leuchtend.

Über den TV hinaus

Beeindruckend ist auch, wie dünn die neuen Samsung TVs sind. Gerade einmal 15 Millimeter tief ist das Display, das von einem fein gelochten Aluminium-Band umschlossen ist. Während aber das Top-Modell QN900A mit einem rahmenlosen Design daherkommt, verfügt der kleinere Bruder QN800A über einen schmalen schwarzen Rahmen, der das Display umrandet. Beide sehen dabei gleichermassen chic aus. Samsungs One-Connect-Box, sozusagen das Gehirn des TVs, ist ebenfalls neu und kleiner als zuvor. Sie kann vom TV entkoppelt werden, sodass dieser praktisch ohne Abstand zur Wand montiert werden und mit nur einem dünnen Kabel zur One-Connect-Box verbunden werden kann.

Für den Sound sind ganze acht Bass-Lautsprecher im unteren rückwärtigen Bereich des Gehäuses sowie mehrere 6.2.2-Kanal-Raumklangwandler an den Seiten, unten und oben zuständig. Das Ergebnis ist ein raumfüllender Klang, der beim Spitzenmodell dank Object Tracking Sound Pro auch dort zu hören ist, wo sich am Bildschirm die Handlung abspielt. Zu den weiteren Features der Neo QLED TVs zählt unter anderem Multi View, mit dem sich der Bildschirm in bis zu vier frei anpassbare Bilder unterteilen lässt, um gleichzeitig unterschiedliche Inhalte anzuzeigen. Schliesst man eine Kamera an den Fernseher an, kann man sich beispielsweise beim Yoga zuschauen, während man einer Lektion auf Youtube beiwohnt. Ebenfalls überzeugend: die neue Fernbedienung, die nicht nur klein und handlich ist, sondern dank Akku und Solarzellen auf der Rückseite mit dem Umgebungslicht in der Wohnung wieder aufgeladen werden kann.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER