HTTPS wird mit Chrome 90 zum Standard
Quelle: Pixabay

HTTPS wird mit Chrome 90 zum Standard

Google kündigt an, dass ab Chrome 90 HTTPS zum Standard in der Adressleiste wird. Dass soll die Privatsphäre verbessern und für mehr Geschwindigkeit sorgen.
25. März 2021

     

Google hat über den Chromium-Blog angekündigt, dass mit der Lancierung von Chrome 90 HTTPS in der Adresszeile zum Standard wird. Das bedeutet, dass Chrome nach der Eingabe einer URL ohne das dazugehörige Protokoll – beispielsweise itmagazine.ch – direkt die HTTPS-Variante dieser Seite aufruft. Falls HTTPS von der Seite nicht unterstützt wird, wird erst in einem zweiten Schritt die HTTP-Seite geöffnet.

Die Entwickler von Chrome versprechen dadurch einerseits eine verbesserte Privatsphäre für den User dank der Verschlüsslung, zum anderen aber euch optimierte Ladezeiten.


Die Änderung wird zuerst in der Version 90 von Chrome für den Desktop und für Android umgesetzt, Chrome für iOS soll kurz darauf folgen. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Google arbeitet an HTTPS First für Chrome

5. Januar 2021 - Google experimentiert mit einer Funktion, mit welcher der Chrome Browser die HTTPS-Version einer Website öffnet, statt standardmässig die HTTP-Adresse anzusteuern. Das Feature könnte jedoch zum Problem für bestehende HTTP-Websites werden.

Firefox 76 kommt mit optionalem HTTPS-only-Modus

25. März 2020 - Mozilla plant offenbar, in Version 76 des Browsers Firefox einen HTTPS-only-Modus einzubauen. Dieser soll optional sein und nur Verbindungen zu HTTPS-Seiten erlauben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER