Box wird enger mit Teams integriert

Box wird enger mit Teams integriert

(Quelle: Box)
19. März 2021 - Durch die engere Integration des Speicherdienstes Box mit Teams lassen sich Dateien neu direkt in der Kollaborationslösung erstellen und bearbeiten. Dazu werden die User bei Dateiänderungen benachrichtigt.
Online-Speicheranbieter Box will seinen Service enger mit Microsoft 365 und Teams integrieren, wie die Macher in einem Blog-Beitrag mitteilen. So erhalten Teams-Anwender neu Benachrichtigungen, sobald sich auf Box gespeicherte Dateien ändern, und sie sind in der Lage, direkt in Teams Zugriffsrechte zu vergeben. Auch lassen sich Box-Files neu direkt in der Kollaborationslösung erstellen, öffnen, bearbeiten oder freigeben, wobei diese Funktionen erst in den kommenden Wochen bereitgestellt werden sollen.

Ebenfalls erst auf den Mai aufgeschaltet wird eine Sicherheitsfunktion, die es möglich macht, Microsofts Information-Protection-Klassifizierungen in Box Shield zu importieren, um von der Klassifizierung abhängige Sicherheitskontrollen in Box zu integrieren. Last but not least werden ausserdem neu Excel-Dateien mit einer Grösse von bis zu 50 MB und Powerpoint-Files bis zu einem GB akzeptiert (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER