--->

IBM bleibt führend bei Patenten

IBM bleibt führend bei Patenten

(Quelle: Unsplash/Markus Winkler)
14. Januar 2021 - IBM wurden in den USA im letzten Jahr über 9000 Patente gewährt. Bei den 13 Unternehmen mit den meisten erhaltenen Patenten handelt es sich ausschliesslich um Tech-Firmen.
In den USA wurden 2020 352'013 Patente vergeben – ein Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der Patentanträge stieg derweil um 5 Prozent, so Zahlen von IFI Claims Patent Services, die "Techcrunch" publiziert hat.

Wie in den Jahren zuvor war kein Unternehmen eifriger bezüglich Patenten als IBM. Big Blue wurden im letzten Jahr insgesamt 9130 Patente zugestanden, was 1 Prozent weniger sind als vor einem Jahr. Auch die weiteren Plätze werden von Tech-Unternehmen belegt, mit Samsung Electronics auf Platz zwei und 6415 Patenten, Canon auf Platz drei mit 3225 Patenten, Microsoft auf Rang vier mit 2905 Patenten und Intel auf Rang fünf mit 2867 Patenten. Dahinter folgen TSMC (2833 Patente), LG Electronics (2831), Apple (2792, Huawei (2761), Qualcomm (2276), Amazon Technologies (2244), Sony (2239) und dem chinesischen Komponentenhersteller BOE Technology Group (2144). Erst ab Rang 14 finden sich Unternehmen ausserhalb der Tech-Branche, namentlich Toyota (2079 Patente) sowie Ford (2015 Patente).

Gemäss IFI wurden im letzten Jahr am meisten Patente in Bereichen Software sowie der Übertragung von digitalen Informationen – sprich der Datenspeicherung und -verarbeitung – vergeben. Am schnellsten gewachsen sind Patente rund um Computersysteme, die auf biologischen Modellen basieren – Künstliche Intelligenz etwa oder neuronale Netzwerke. In diesem Feld sollen Google, Microsoft und Intel besonders aktiv sein. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER