Microsoft behebt Fehler bei Update auf Version 20H2 von Windows 10

Microsoft behebt Fehler bei Update auf Version 20H2 von Windows 10

(Quelle: Pixabay/geralt)
11. Januar 2021 - Beim Update auf Version 2004 oder 20H2 von Windows 10 verweigerte die Datei Lsass.exe die Aktualisierung. Microsoft hat das Problem nun behoben.
Gemäss einem Eintrag im Support-Blog von Microsoft wurde am 7. Januar 2021 ein Fehler behoben, der dazu führte, dass einige Rechner nicht auf Version 2004 oder 20H2 von Windows 10 aktualisiert werden konnten. Die Nutzer der betroffenen Rechner erhielten eine Systemnachricht, in der stand, dass ihr System nicht auf Windows 10 aktualisiert werden könne. Ein Fehler in der Datei Lsass.exe konnte beim Update unter gewissen Umständen interne Nutzerkonten in Windows 10 duplizieren, was zu Fehlern in der Installation des Betriebssystems resultierte, weshalb Microsoft die betroffenen Rechner vom Update-Prozess ausschloss.

Nun hat Microsoft einen Fix für den seit November letzten Jahres bestehenden Bug ausgeliefert. Künftig soll die Fehlermeldung nur dann erscheinen, wenn auf dem Rechner eine zu alte Version von Windows 10 installiert ist. (luc)

Kommentare

Freitag, 7. Mai 2021 Rainer Noller
Beim update auf 20H2 funktioniert bei mir die TV Center Karte nicht mehr. Ton und Bild verzerrt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER