Vierter ICT-Campus der Schweiz eröffnet
Quelle: ICT-Scouts

Vierter ICT-Campus der Schweiz eröffnet

In Lenzburg wurde der nunmehr vierte ICT-Campus-Standort der Schweiz eröffnet. Dabei handelt es sich um ein Informatik- und MINT-Förderungsprojekt für Jugendliche.
26. Oktober 2020

     

Etwas anders als geplant eröffnete am Samstag in Lenzburg der vierte Standort des Informatik- und MINT-Nachwuchs-Förderungsprojektes ICT-Scouts/-Campus. Während die Erstausgabe des Brack.ch-ICT-Campus Lenzburg für die Jugendlichen Talente real stattfand, musste die Eröffnungsfeier auf Youtube verschoben werden.

In ihrer aufgezeichneten Keynote wies alt-Bundesrätin Doris Leuthard darauf hin, dass die Schweiz im World Digital Competitiveness Ranking des IMD (International Institute for Management Development in Lausanne) auf Platz 6 von 63 Nationen positioniert sei. "Das ist zwar nicht schlecht, aber eben nicht Top", mahnte sie. Minuspunkte gab es ausgerechnet für die Ausbildung.


118’000 zusätzliche ICT Fachkräfte wird die Schweiz gemäss der neusten Studie von ICT Berufsbildung Schweiz bis 2028 benötigen. "Das ist schon übermorgen", so Serge Frech, Geschäftsführer des nationalen Verbandes für die Informatik- und Mediamatik-Ausbildung in seiner Videobotschaft aus dem Militär. Doch für Frech besteht Hoffnung: "Für uns ist ICT Scouts & Campus das vielversprechendste Nachwuchs Förderprojekt."

Viel Lob von den Referenten erntete derweil Brack.ch als Namenssponsor des Aargauer ICT Campus Standortes. "Brack.ch hat verstanden, wer früh Talente säht wird Fachkräfte ernten", so Frech. Den Lenzburger Stadtamman Daniel Mosimann erfüllt es derweil mit Stolz, dass der vierte ICT Campus Standort im geografischen Zentrum zwischen den bisherigen Grossstadt-Standorten Basel, Bern und Zürich liegt: "Als mir das Projekt vorgestellt wurde, war ich hell begeistert" erzählt er live vor leeren Rängen in der Lenzhard Aula. (swe)




Weitere Artikel zum Thema

Bis 2028 werden 117'900 zusätzlich ICT-Fachkräfte gebraucht

10. September 2020 - Der Bedarf an ICT-Fachkräften nimmt überdurchschnittlich zu, so eine neue Studie von ICT-Berufsbildung Schweiz. Um den Bedarf zu decken, müssen knapp 36'000 Personen mehr ausgebildet werden als heute.

Eine ICT-Lehre macht zufrieden

3. Juli 2019 - Laut einer Umfrage von ICT-Berufsbildung Schweiz sind die meisten Lernenden der Berufe Informatiker/in EFZ, Mediamatiker/in EFZ und Informatikpraktiker/in EFZ mit der Wahl ihrer Lehre und dem Lehr- oder Praktikumsbetrieb zufrieden bis sehr zufrieden.

ICT-Berufsbildung Schweiz und Gateway.one betreiben gemeinsam Lehrstellenförderung

6. Juni 2019 - In der Schweiz entsteht eine neue Partnerschaft im Zeichen der ICT-Lehrstellenförderung. So wollen das Berufsbildungsnetzwerk Gateway.one und ICT-Berufsbildung Schweiz künftig zusammenarbeiten, um so dem ICT-Fachkräftemangel entgegenzuwirken.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER