Watchguard Firebox T20, T40 & T80: Tabletop-Firewalls für kleine und mittlere Büros

Watchguard Firebox T20, T40 & T80: Tabletop-Firewalls für kleine und mittlere Büros

(Quelle: Watchguard)
3. Oktober 2020 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2020/10
Aus dem Hause Watchguard kommen mit den drei Firewall- und UMT-Modellen Firebox T20, T40 und T80 neue Tabletop-Firewalls für kleine und mittlere Büros auf den Markt. Das kleinste Modell der T-Serie – die Firebox T20 – ist ausserdem auch für den Einsatz im Home Office geeignet. Die drei Modelle bieten insbesondere hohen HTTPS-­Durchsatz und eine breite Palette an modernen Sicherheitsfunktionen bei gleichbleibender Datenübertragung, damit der Kunde weder bei der Gefahrenkontrolle noch bei der Verbindungsgeschwindigkeit Kompromisse eingehen muss, so der Hersteller. Watchguard will mit den Geräten der Serie einfach zu implementierende und administrierende Gesamtpakete inklusive Gateway-Antivirus, Content- und URL-Filtern, Antispam-Funktionalität, Intrusion Prevention, Anwendungskontrolle, Cloud Sandboxing und Endpunktschutz liefern.

Während die T20 für kleine Büros oder Home Offices konzipiert wurde und sowohl als Stand-alone-Lösung wie auch als zentral verwaltete Firewall eingesetzt werden kann, adressiert die T40 besonders Unternehmen mit dezentral verteilten Standorten. Die T80 ist derweil für mittelgrosse Büros ausgelegt, bietet mehr Datendurchsatz als die kleinen Geschwister und ist mit optionalem Port-Erweiterungsmodul (1 GB oder 10 GB) für integrierte Glasfaser-Konnektivität verfügbar. Alle Modelle sind für eine einfache und rasche Konfiguration mit der Watchguard-Cloudlösung Rapiddeploy kompatibel. Die neuen Firebox-Modelle der T-Serie sind ab sofort verfügbar. Die T20 ist ab 545 Franken erhältlich, die T40 startet bei 1029 und die T80 bei 1750 Franken.

Info: Watchguard

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER