Bootstrap 5 macht Schluss mit jQuery und IE
Quelle: Bootstrap-Website

Bootstrap 5 macht Schluss mit jQuery und IE

Die nächste Bootstrap-Version verzichtet auf jQuery und bietet keinen Internet-Explorer-Support mehr. Eine erste Alphaversion ist erhältlich.
17. Juni 2020

     

Bootstrap gehört zu den beliebtesten Frontend-Frameworks für Websites und Web-Apps. Die Entwickler haben jetzt eine erste Alphaversion von Boostrap 5 ins Netz gestellt, mit der sich das Framework bei der DOM-Manipulation endgültig von der bisher genutzten Library jQuery verabschiedet. Stattdessen kommt künftig reines Javascript zum Einsatz. Eine zweite wichtige Änderung: Mit Version 5 macht Bootstrap auch Schluss mit Support für den bejahrten Internet Explorer. Man wolle sich den Fokus auf zukunftsträchtigere Technologien wie CSS Custom Properties, Sass, schnelleres Javascript, weniger Abhängigkeiten und bessere APIs setzen.

Im neuen, frischen Kleid kommt die Dokumentations-Website von Bootstrap daher, die neu mit Hugo statt dem langsameren Jekyll erstellt wird. Auch die Inhalte der Doku wurden überarbeitet, unter anderem punkto Formulare. Neu ist ein spezielles Kapitel zu den Customizing-Möglichkeiten. Und es gibt ein brandneues Logo.


Die Entwickler weisen darauf hin, dass momentan erst eine frühe Alphaversion vorliegt, die noch nicht stabil ist. Diese erste Vorversion unterstützt zudem RTLCSS noch nicht und bietet noch kein Off-Canvas-Menü, wie es für den definitiven Release geplant ist. Die Alpha 1 von Boostrap 5 steht unter https://v5.getbootstrap.com/ zum Download bereit. (ubi)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER