Advertorial

Wie Huawei ein engagierter Partner für ein digitales Europa sein kann

Wie Huawei ein engagierter Partner für ein digitales Europa sein kann

(Quelle: Huawei)
28. Mai 2020 - Regierungen in ganz Europa haben es sich zum Ziel gesetzt, die Integration der digitalen Technologie in das tägliche Leben der Bürger zu verstärken. Die Anwendung der neuesten Innovationen auf Bereiche von Landwirtschaft und Produktion bis hin zu Gesundheitswesen und Stadtplanung ist ein wichtiges Ziel im Bemühen, durch Digitalisierung Effizienzgewinne zu erzielen und das Produktionspotenzial der Wirtschaft zu steigern.
Die Europäische Kommission arbeitet dabei mit allen Mitgliedstaaten zusammen und fasste ihre digitalen Ziele im Rahmen des Konzepts eines Digitalen Binnenmarkts zusammen. Mit ihm sollen unnötige Regulierungs- und Zugangsbarrieren beseitigt werden, so dass alle EU-Bürger in den vollen Genuss der Vorteile der digitalen Entwicklungen kommen können.

Die digitale Transformation Europas ist somit im vollen Gange und Huawei ist Teil dieses Prozesses. Als weltweit führender Anbieter von IKT-Lösungen sind wir in einer strategischen Position, um Europa dabei zu unterstützen, die digitalen Technologien optimal zu nutzen. Durch Investitionen, Innovation und Zusammenarbeit möchte Huawei einen Beitrag zu einem vereinten und starken Europa leisten. Die Entwicklung der Produkte und Dienstleistungen, die zur Verwirklichung des Digitalen Binnenmarkts und zur Erreichung der EU-Ziele benötigt werden, wie 5G-Vernetzung, Internet der Dinge (IoT), digitale Sicherheit und Verbesserung der IKT-Fähigkeiten, ist ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit in Europa.

Wir fühlen uns auch von der Vision globaler Führungskräfte ermutigt, die nachdrücklich betont haben, wie wichtig es ist, den Fokus auf weitere koordinierte Bemühungen zur Digitalisierung zu richten. So erklärte UN-Generalsekretär António Guterres 2019: "Die digitale Revolution hat unser Leben und unsere Gesellschaft mit beispielloser Geschwindigkeit und Umfang verändert und bietet enorme Chancen ebenso wie gewaltige Herausforderungen. Neue Technologien können erhebliche Beiträge leisten, aber wir können positive Ergebnisse nicht als selbstverständlich betrachten. Wir müssen daher die internationale Zusammenarbeit dringend verbessern, um das volle soziale und wirtschaftliche Potenzial der digitalen Technologie auszuschöpfen und unbeabsichtigte Folgen zu vermeiden."

Starkes Engagement in Europa als Zeichen einer vertrauenswürdigen Partnerschaft

Zum Autor: Kevin Liu ist President of Public Affairs and Communications Department, Western Europe, bei Huawei Technologies. (Quelle: Huawei)
Huawei trägt nicht nur zur Förderung der digitalen Zukunft Europas bei, sondern leistet auch einen beträchtlichen und unmittelbaren Beitrag zur Wirtschaft des Kontinents. Das vielleicht sichtbarste Zeichen unserer starken Präsenz in Europa ist die Anzahl unserer Mitarbeiter vor Ort: So wurden in zehn europäischen Ländern aufgrund der Aktivitäten von Huawei jeweils mehr als 5.000 Arbeitsplätze geschaffen. In zwei Ländern – Deutschland und Großbritannien – sind sogar über 20.000 Arbeitsplätze zu verzeichnen, die in irgendeiner Weise mit unserem Unternehmen verbunden sind. Insgesamt bedeutet dies, dass wir in unseren verschiedenen Tätigkeitsbereichen etwa 169.700 europäische Arbeitsplätze unterstützen. Hierzu gehören 13.300 festangestellte und unter Vertrag stehende Mitarbeiter in den europäischen Niederlassungen von Huawei sowie weitere 80.300 Arbeitsplätze in europäischen Unternehmen in der weltweiten Lieferkette von Huawei.
Insgesamt leistete Huawei 2018 einen Beitrag in Höhe von 12,8 Mrd. EUR zum europäischen BIP, einschließlich eines direkten Beitrags von 2,5 Mrd. EUR, der aus operativen Ausgaben an unseren Standorten in der EU, Island, Norwegen und der Schweiz resultierte. Darüber hinaus leistete Huawei einen indirekten Beitrag in Höhe von 5,4 Mrd. EUR durch die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen von Zulieferern in den zwölf europäischen Ländern, in denen Huawei am meisten einkauft. Hinzu kommt ein induzierter Beitrag von 4,9 Mrd. EUR, der die umfassenderen wirtschaftlichen Vorteile erfasst, die sich aus der Zahlung von Löhnen durch Huawei und die Unternehmen in seiner Lieferkette an ihre eigenen Mitarbeiter ergeben, die ihre Einnahmen in Einzelhandel, Freizeiteinrichtungen und anderen Unternehmen ausgeben, was die europäische Wirtschaft zusätzlich unterstützt. Dies umfasst auch die Stimulation der wirtschaftlichen Aktivitäten in den Lieferketten dieser Unternehmen.
Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Tätigkeit von Huawei sind in den letzten Jahren schnell gewachsen. Entsprechend dem zunehmenden Engagement von Huawei für die europäischen Märkte haben auch die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen des Unternehmens in Europa in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Die Investitionen in Personal und Einrichtungen sind gestiegen, ebenso wie die Beschaffungsausgaben für Waren und Dienstleistungen, die von europäischen Lieferanten hergestellt werden. Zwischen 2014 und 2018 stieg der Gesamtbeitrag von Huawei zum europäischen BIP real um durchschnittlich 19 Prozent pro Jahr.

Engagement von Huawei geht über die Wirtschaftsdaten hinaus

Huawei beteiligt sich aktiv an Innovationen in verschiedenen Bereichen von Zukunftstechnologien, um die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie zu stärken und das EU-Ziel der digitalen Souveränität zu erreichen. Die Anstrengungen von Huawei im Bereich der Forschung stehen in engem Zusammenhang mit den Zielen der EU-Kommission zur Digitalisierung der Wirtschaft wie der Gesellschaft generell. Huawei freut sich darauf, gemeinsam mit seinen europäischen Partnern und den Bürgern die Vorteile dieser Forschung zu nutzen.

Innovation, Forschung und Entwicklung spielen eine grundlegende Rolle für die Aufrechterhaltung eines langfristigen Wirtschaftswachstums. Die EU-Kommission hat Innovation sowohl in den Mittelpunkt ihrer Industriestrategie als auch des Digitalen Binnenmarkts gestellt. Huawei wird weiterhin erheblich in Forschung und Entwicklung investieren, wobei Europa eines unserer wichtigsten Innovationszentren bleibt. Derzeit betreiben wir in zwölf europäischen Ländern 23 Forschungsinstitute. Etwa 2.400 unserer europäischen Mitarbeiter sind in Stellungen mit Forschungsbezug beschäftigt, mit Tätigkeiten, die von der Förderung der drahtlosen und optischen Technologie über Cloud Computing bis hin zur Erforschung neuer Materialien reichen.

Das digitale Europa ist da. Europäische Regierungen, Industrien und andere Beteiligte haben eine solide Grundlage für die digitale Zukunft Europas gelegt. Jetzt ist die Zeit, dem Kontinent den nötigen Schub zu geben, um seinen Ruf als Technologieführer in einer sich verändernden Welt zu sichern.

Kristalina Georgiewa, geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds, äusserte diesbezüglich: "Während einige Ungewissheiten überwunden wurden, sind neue aufgetaucht. Tatsächlich wird Ungewissheit zur neuen Normalität. Gemeinsam können wir die notwendigen Schritte unternehmen, um die Ungewissheit zu verringern und die Weltwirtschaft auf eine solidere Grundlage zu stellen."

"Es wurde deutlich, dass wir im Zuge der [COVID-19] Krise eine massenhafte Digitalisierung der menschlichen Beziehungen erleben, die unvermeidlicherweise fortwirken wird", erklärte António Guterres kürzlich in einem Interview. "Die Zukunft wird viel digitaler sein als die Vergangenheit. Dies wird einen wichtigen Impuls für die Entwicklung der künstlichen Intelligenz und für die Entwicklung aller Cyberspace-Aktivitäten geben", fügte er hinzu.

Huawei hat sich schon immer stark für die Beschleunigung der Digitalisierung Europas engagiert. Angesichts der Pläne der EU für den Digitalen Binnenmarkt ist klar, dass die Ziele von Huawei und Europa übereinstimmen: Wir begrüssen die Bemühungen der EU, digitale Hindernisse zu beseitigen, um die digitalen Märkte zu verbessern und auszubauen – und damit den Märkten eine größere Auswahl zu wettbewerbsfähigeren Preisen zu ermöglichen, von denen Anwender und Verbraucher in ganz Europa profitieren. In einer Zeit, in der es äußerst wichtig für Europa ist, seine digitale Souveränität zu erreichen, um bei der technologischen Entwicklung auch künftig führend zu sein, ist Huawei stolz darauf, mit Regierungen, Unternehmen und Initiativen auf dem gesamten Kontinent zusammenzuarbeiten, um Innovationen für die nächste Generation zu fördern.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER