Sony und Microsoft entwickeln Smart-Kamera-Lösungen für Unternehmenskunden

Sony und Microsoft entwickeln Smart-Kamera-Lösungen für Unternehmenskunden

(Quelle: Sony)
19. Mai 2020 - Sony und Microsoft haben eine Partnerschaft zur Entwicklung von Lösungen geschlossen, die KI-gestützte Smart-Kameras und Videoanalysen für Unternehmenskunden bereitstellen soll.
Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Sony Semiconductor Solutions und Microsoft werden die beiden Unternehmen Microsoft Azure KI in den Vision-Sensor IMX500 von Sony einbetten, um die Gewinnung von Informationen aus Bildern zu erleichtern, die mit Smart-Kameras und anderen Geräten aufgezeichnet werden. Darüber hinaus wird Sony eine Smart-Kamera-App auf Basis von Azure IoT und Azure Cognitive Services entwickeln, die den Sensor IMX500 ergänzt und den Umfang und die Möglichkeiten von Videoanalysen für Unternehmen erweitern soll. Sie richtet sich an ISVs (Independent Software Vendors), die sich auf Computer-Vision- und Videoanalyse-Lösungen spezialisiert haben sowie an OEMs im Bereich Smart-Kameras, die ihr Hardware-Angebot aufwerten möchten. Sie soll in Kombination mit dem Sensor IMX500 die nötige Grundlage bieten, um KI-Modelle für eigene, kunden- und branchenspezifische Videoanalyse- und Computer-Vision-Lösungen zu trainieren, die die Anforderungen von Unternehmenskunden erfüllen.
Als mögliche Einsatzszenarien nennen die beiden Unternehmen beispielsweise Einzelhändler, die mithilfe intelligenter Kameras erkennen, wann Produkte in einem Regal nachgefüllt werden müssen, oder die Anzahl der geöffneten Kassen optimal auf die Länge der Warteschlangen abstimmen. Hersteller wiederum könnten Smart-Kameras beispielsweise einsetzen, um Gefahren im Fertigungsbereich besser zu erkennen und Arbeitsunfälle zu verhindern. Bisher sei es allerdings schwierig, die Zuweisung von Rechenressourcen zu optimieren, da bei solchen Anwendungen Daten von zahlreichen Smart-Kameras an verschiedenen Standorten wie Läden, Lagerhäusern und Vertriebszentren erfasst werden müssen. Das könne dazu führen, dass die Kosten oder der Stromverbrauch steigen. Die Smart-Kamera-Lösungen von Sony und Microsoft sollen helfen, diese Herausforderungen zu meistern. Sie sollen es erlauben, intelligentere, fortschrittlichere Kameras für Unternehmensszenarien bereitzustellen sowie Ressourcen effizienter zwischen der Edge und der Cloud zu verteilen, um die Kosten und den Energieverbrauch zu senken.

Und nicht zuletzt wollen Microsoft und Sony im Rahmen der Kooperation auch praktische Co-Innovationsprojekte mit Partnern und Unternehmenskunden in den Bereichen Computer Vision und Videoanalysen durchführen, die mithilfe der Microsoft AI & IoT Insider Labs umgesetzt werden. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER