Microsoft-Patchday erneut mit über 100 Sicherheitsupdates

Microsoft-Patchday erneut mit über 100 Sicherheitsupdates

(Quelle: Pixabay/geralt)
13. Mai 2020 - Microsoft hat insgesamt 16 kritische und 95 als wichtig eingestufte Schwachstellen in Windows und zahlreicher weiterer Software im Mai 2020 gepatcht.
Vieles neu macht der Mai: Neben dem neuesten Funktionsupdate für Windows 10, der ebenfalls noch im Mai allgemein verfügbar wird, präsentiert Microsoft diesen Monat eine erhebliche Menge an Sicherheitsupdates. Die Patches betreffen neben Windows zahlreiche Apps, Frameworks und Komponenten wie .Net Core und .Net Framework, Edge und Internet Explorer, die Chakra-Engine, Office, Power BI und Visual Studio.

Insgesamt 16 Sicherheitslecks, die mit dem Mai-Patchday behoben werden, sind als kritisch eingestuft. Dazu gehören Schwachstellen in Edge (CVE-2020-1056) und Internet Explorer (CVE-2020-1062), die es Angreifern erlaubt, über eine manipulierte Webseite einen Speicherfehler auszulösen und Schadcode mit den Berechtigungen des angemeldeten Users aufs Zielsystem zu bringen. Weitere kritische Lecks finden sich in Sharepoint sowie in diversen Engines und Systemkomponenten. Darüber hinaus stopft der Patchday diesmal 95 Lecks, die als wichtig eingestuft sind. Detaillierte Informationen über die Sicherheitsupdates geben Microsofts Security Update Guide oder zum Beispiel die wesentlich übersichtlichere Zusammenfassung auf Ciscos Talos-Blog. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER