Cablelabs präsentiert Spezifikationen für den Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 4.0
Quelle: Cablelabs

Cablelabs präsentiert Spezifikationen für den Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 4.0

Cablelabs, internationales Forschungs- und Entwicklungslabor für die Kabelnetzindustrie, hat die Spezifikationen für den neuen Internet-Übertragungsstandard DOCSIS 4.0 bekanntgegeben. Damit werden Bandbreiten bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglicht.
16. April 2020

     

Das Forschungs- und Entwicklungslabor für die Kabelnetzbranche Cablelabs hat die technischen Spezifikationen des neuen Internet-Übertragungsstandards DOCSIS 4.0 veröffentlicht. Dieser ermöglicht Bandbreiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde über Kabelnetze.

DOCSIS 4.0 soll gegenüber dem derzeit von der Schweizer Festnetztelefonie-Industrie verwendeten Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 folgende Verbesserungen bieten:
  • Full Duplex: Damit werden Mehrfachübertragungen über das gleiche Frequenzspektrum ermöglicht, wodurch die symmetrische Bandbreite zwischen Uplink und Downlink erhöht wird.

  • Erweitertes Frequenzspektrum: DOCSIS 4.0 nutzt ein erweitertes Spektrum bis zu 1,8 GHz (gegenüber 1,2 GHz bei der vorherigen Version DOCSIS 3.1).

  • DOCSIS mit niedriger Latenz (LLD): LLD optimiert den Internetverkehr, um die Latenz zu verringern und die Geschwindigkeit zu erhöhen. Ab Januar 2019 ist die LLD auch für DOCSIS 3.1 verfügbar und kann durch Software-Updates implementiert werden.
Was diese Verbesserungen bringen, sind insbesondere geringere Latenzzeiten von 1 Millisekunde sowie höhere Bandbreiten. Als Ergebnis werden so 10 Gigabit pro Sekunde im Downstream und 6 Gigabit pro Sekunde im Upstream möglich. Im Vergleich zu DOCSIS 3.1 entspricht dies einer Verdoppelung der Downstream- und einer Vervierfachung der Upstream-Daten. "DOCSIS 4.0 ist ein wichtiger Entwicklungsschritt, der das enorme Potenzial der Kabelnetztechnologie zeigt", so Reto Zumoberhaus, Leiter Strategie & Content Management bei Suissedigital. Wann genau DOCSIS-4.0-Produkte in der Schweiz erhältlich sein werden, ist allerdings noch nicht bekannt. Weitere Informationen über den neuen Standard finden sich online. (swe)


Weitere Artikel zum Thema

iWay kündigt 10-Gbit/s-Angebot per Mai an

1. April 2020 - Internetprovider iWay will per 1. Mai neue Bandbreiten offerieren. Geplant sind Angebote mit 2,5 sowie mit 5 und mit 10 Gbit/s. Preise stehen noch aus.

Green erhöht Bandbreiten kostenlos und lanciert neue Home-Office-Angebote

27. März 2020 - Green.ch erhöht bis auf Weiteres die Bandbreiten seiner Internetverbindungen für private Haushaltungen auf 100 Mbit/s. Zusätzlich lanciert das Unternehmen mit Office 365 und Teams Anwendungen für das vereinfachte Arbeiten im Home Office.

UPC erhöht Internetgeschwindigkeit temporär

17. März 2020 - UPC erhöht bei allen Kunden, die über ein Internet-Abo mit weniger als 100 Mbit/s verfügen, vom 19. März bis Ende April die Internetgeschwindigkeit kostenlos auf 100 Mbit/s.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER