Apple arbeitet an Over-the-Air-Wiederherstellung für iOS
Quelle: Caschys Blog

Apple arbeitet an Over-the-Air-Wiederherstellung für iOS

Apple testet zurzeit die Beta-Version zum Update auf iOS 13.4. Offenbar verbirgt sich darin auch eine Funktionalität, welche die Wiederherstellung von iOS-Geräten über das Internet ermöglicht.
27. Februar 2020

     

Apple soll an einer neuen Funktion für iOS arbeiten, die es ermöglicht, iOS-Geräte über das Internet wiederherzustellen. Wie "9to5Mac" berichtet, könnte Apple seinen Nutzern bereits in der kommenden Version 13.4 von iOS die Option einer Over-the-Air-Wiederherstellung bieten. Zumindest deutet die in der Beta-Version vorhandene Funktion namens "OS Recovery" darauf hin.

Bisher mussten iPads und iPhones, die nicht mehr ordnungsgemäss funktionierten, an einen Mac oder PC angeschlossen werden, auf dem iTunes läuft, um sie wiederherstellen zu können. Mit der neuen Funktion soll dieser Umweg nicht mehr nötig sein. Damit dürften sich neu auch eine Apple Watch oder ein Homepod von den Nutzern wiederherstellen lassen, denn diese Geräte mussten bisher von Apple selbst oder von einem autorisierten Händler zurückgesetzt werden.


Ob und wann Apple die neue Funktionalität in iOS einführen wird, ist nicht bekannt, da sich der Hersteller noch nicht offiziell dazu geäussert hat. "9to5Mac" spekuliert jedoch, dass dies spätestens in Version 14 von iOS der Fall sein dürfte. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Apple will 2021 ARM-basierte Rechner ausliefern

26. Februar 2020 - Die Gerüchteküche brodelt schon länger – nun soll es bald soweit sein: Der erste ARM-basierte Mac steht offenbar in den Startlöchern.

Apple veröffentlicht Dokumentationen zu Mac Pro und Pro Display XDR

25. Februar 2020 - In zwei sehr detaillierten Whitepapers dokumentiert Apple den Mac Pro und das Pro Display XDR. Vom Design-Konzept bis zu Konfigurationsdokumentationen finden sich darin allerhand interessante Fakten zum Premium-Setup von Apple.

Apple prüft frei wählbare iOS-Standard-Apps

23. Februar 2020 - Unbestätigten Meldungen zufolge prüft Apple, ob Browser- oder Mail-Apps von Drittanbietern als Standard-Anwendungen auf iOS zugelassen werden sollen. Auch ein direktes Spotify-Streaming auf die Homepod-Speaker wird offenbar diskutiert.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER