Seriöse Ausbildung zum zertifizierten IT-Prüfer (CISA)

Seriöse Ausbildung zum zertifizierten IT-Prüfer (CISA)

7. Dezember 2019 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2019/12
(Quelle: ISACA)
In dieser Ausgabe fokussieren wir uns primär auf die Jubiläen von ISACA International (50 Jahre) und dem ISACA Switzerland Chapter (30 Jahre). Neben diesen Feiern gehen andere beachtliche Leistungen von ISACA etwas unter: So gibt es z.B. bereits seit 1977 das CISA-Zertifikat, welches die Fähigkeiten einer Person im Bereich IT-Audit bestätigt. Und seit 1992 bieten wir mit unserem CISA-­Vertiefungskurs in der Schweiz eine eigentliche berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung im Gebiet IT-Prüfung mit CISA-Zertifikatsabschluss an – meines Wissens nach wie vor einzigartig in der ganzen Welt.

Obwohl der CISA-Titel entsprechend alt ist, sind die Inhalte des CISA-Berufsbildes brandaktuell: Alle paar Jahre wird das Berufsbild an die neuesten Entwicklungen angepasst (letzte Aktualisierungen: 1996, 2000, 2005, 2010, 2016, 2019): so erfolgte z.B. nach nur drei Jahren auf 2019 ein weiteres Finetuning der Inhalte und ihrer Gewichtungen.

Das heutige CISA-Berufsbild umfasst Themen wie Governance und Führung der IT; Beschaffung, Entwicklung und Implementation von Informationssystemen; Betrieb, Wartung und Dienstleistungs­management für Informationssysteme; Schutz von Informationswerten sowie natürlich die korrekte Prüfung all dieser Bereiche. Alleine das Kapitel "Schutz von Informationswerten" umfasst insgesamt 18 Teilaspekte wie z.B. Datenschutz-Prinzipien, Identitäts- und Zugriffs-Management, Daten-Verschlüsselung und verschlüsselungsbezogene Techniken ­inkl. PKI, virtualisierte Umgebungen oder Internet-of-Things (IoT). Ein Schwerpunkt der letzten Aktualisierung liegt im Bereich Security Incident Management, wo es um Angriffsmethoden und deren Erkennung, Analyse und Abwehr geht.

Ich kenne kein anderes Berufsbild, das dermassen konsequent und in so kurzen Abständen angepasst wird, worauf wir wirklich stolz sein dürfen. Diese Anpassungen zwingen uns als Kursanbieter auch dazu, unsere umfangreichen Kursunterlagen immer wieder zu überprüfen und entsprechend nachzuführen – bei grösseren Änderungen im Berufsbild ist dies oft auch mit riesigen Aufwänden verbunden.

Machen Sie sich fit!

Für Personen, welche in der IT-Revision arbeiten (wollen), aber auch für (IT-) Sicherheitsbeauftragte, (IT-) Risikomanager oder Beauftragte für IT-Governance bietet das ISACA Switzerland Chapter – wie bereits erwähnt – eine seriöse Aus- und Weiterbildung in der Form von umfassenden Vertiefungskursen für CISA, CISM, CGEIT und CRISC an, welche den Teilnehmern sowohl die notwendigen theoretischen Grundlagen (grösstenteils im Rahmen eines strukturierten Selbststudiums ab 1. Februar 2020) als auch die bewährte Berufspraxis (grösstenteils im Präsenzunterricht im Juni/Juli) vermitteln. Ausführliche und klar strukturierte Unterlagen mit Fachbüchern, Skript und Fallstudien dienen nicht nur zur Vorbereitung auf die internationale Zertifikatsprüfung sondern auch als Nachschlagewerk im Berufsalltag (siehe www.itacs.ch).

Für Personen, welche sich (ausschliesslich) auf eine der internationalen Zertifikatsprüfungen vorbereiten wollen, gibt es verschiedene Anbieter mit kompakten Prüfungsvorbereitungkursen.

Erkundigen Sie sich auf unserer Webseite www.isaca.ch.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER