Viseca führt Apple Pay ein

Viseca führt Apple Pay ein

(Quelle: Apple)
15. Oktober 2019 - Viseca Card Services führt Apple Pay ein. Ab sofort können Viseca-Kunden Apples Bezahllösung nutzen. Neu ist es auch möglich, mit Mastercard-Debit-Karten zu bezahlen.
Viseca Card Services, der zur Aduno Gruppe gehörende Spezialist für Bezahllösungen, führt ab sofort für seine Kunden Apple Pay ein. Neu können Nutzer von Viseca Kredit- und Debitkarten Apples Bezahldienst verwenden. Neu ist es auch möglich, Apple Pay in der Schweiz mit einer Debitkarte zu nutzen. Bezahlungen mit Apple Pay werden so direkt dem Bankkonto belastet. Benötigt werden dafür die Karten Debit Mastercard oder Mastercard Flex.

Um die Sicherheit der Kundendaten zu gewährleisten, werden bei Verwendung einer Kredit- oder Debitkarte mit Apple Pay die Kartennummern nicht auf dem Gerät oder auf den Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine eindeutige Gerätekontonummer zugewiesen, die verschlüsselt und geschützt im Sicherheitselement auf dem Gerät gespeichert wird. Laut Viseca wird so jede Transaktion wird mit einem einmaligen, eindeutigen dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

"Mit der Einführung von Apple Pay erweitern wir unser Angebot an Mobile-Payment-Lösungen. Alle Viseca-Kunden teilnehmender Banken können ab sofort auch mit ihrem iPhone oder ihrer Apple Watch auf der ganzen Welt mobil in Geschäften sowie in Online-Shops einfach und sicher bezahlen. Für uns ist die Unterstützung von Apple Pay die konsequente Weiterführung unserer auf die Kundenbedürfnisse ausgerichteten Digitalisierungsstrategie", erklärt Roland Zwyssig, Chief Marketing Officer von Viseca Card Services. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER