Schweizer Mobilfunk: Gesprächsqualität gut, Roaming sorgt für Kritik
Quelle: Salt

Schweizer Mobilfunk: Gesprächsqualität gut, Roaming sorgt für Kritik

Die Schweizer Mobilfunk-Nutzer sind grösstenteils zufrieden mit ihren Telekom-Anbietern. Punkten können sie vor allem mit der Gesprächsqualität, während das Roaming am schlechtesten bewertet wird. Bezüglich Anbietern konnte Wingo am meisten überzeugen.
1. Oktober 2019

     

Die Mobilfunknutzer in der Schweiz sind mit ihren Anbietern 2019 mehrheitlich zufrieden, wie eine Untersuchung des Online-Vergleichsdienstes Moneyland.ch zeigt. Im Durchschnitt vergeben Schweizer Mobilfunk-Kunden ihren Providern 7,5 von 10 möglichen Punkten. Dabei konnten die Anbieter vor allem bei der Gesprächsqualität (8 von 10 Punkten) punkten, gefolgt von den Abrechnungen (7,9 Punkte), der Netzabdeckung (7,8 Punkte), der Netzqualität (7,8 Punkte) und dem mobilen Internet (7,8 Punkte). Auf den weiteren Plätzen folgen die Freundlichkeit der Mitarbeitenden (7,7 Punkte), die allgemeine Zufriedenheit (7,7 Punkte), die Kundeninformationen (7,4 Punkte), die Einsatzbereitschaft der Mitarbeitenden (7,4 Punkte), der Kundendienst (7,4 Punkte) und die Erreichbarkeit der Mitarbeitenden (7,3 Punkte).


Schlusslichter der Umfrage bilden derweil die Themen Preis-Leistung (7,2 Punkte), Kündigungsfristen (7 Punkte) und Roaming (6,1 Punkte). "Trotz Preissenkungen beim Roaming bleiben die Roaming-Preise im Allgemeinen hoch, wie der Handy-Abo-Vergleich von Moneyland.ch zeigt. Entsprechend unzufrieden sind Schweizer Kunden mit dem Roaming. Anders als die Mobilfunk-Anbieter stets predigen, ist Roaming immer noch das Sorgenkind der Kunden", so Moneyland-Telekom-Experte Ralf Beyeler.

Betrachtet man die verschiedenen Anbieter, so schneidet die Swisscom-Tochter Wingo am besten ab, erreicht sie doch 8,5 von 10 Punkten bezüglich Kundenzufriedenheit. Dahinter folgt M-Budget mit 7,8 Punkten und Swisscom mit 7,7 Punkten. Auf den weiteren Rängen liegen Yallo, UPC und Sunrise mit je 7,5 Punkten. Salt erreicht derweil 7,1 Punkte.

Zu Marktführer Swisscom schreibt Moneyland.ch, dass die beste Note von 8,3 Punkten für die Netzabdeckung vergeben wird, gefolgt von der Netzqualität und der Gesprächsqualität (je 8,2 Punkte). Am schlechtesten wird das Roaming mit 6,2 Punkten bewertet. Besonders auffällig sei zudem das Preis-Leistungs-Verhältnis, bei dem Swisscom deutlich schlechter als die Konkurrenz abschneide.

Der zweitgrösste Schweizer Mobilfunk-Anbieter Sunrise erhält die beste Note für Abrechnungen (7,9 Punkte), gefolgt von der Gesprächsqualität (7,8 Punkte) sowie den Faktoren Freundlichkeit der Mitarbeitenden, Netzabdeckung, mobiles Internet und allgemeiner Zufriedenheit mit je 7,7 Punkten. Wie auch Swisscom erhält Sunrise die tiefste Bewertung für das Roaming (6,1 Punkte).


Beim drittgrössten Schweizer Provider Salt werden die Faktoren mobiles Internet (7,6 Punkte), Gesprächsqualität (7,5 Punkte) und Preis-Leistung (7,4 Punkte) am besten bewertet. Am unzufriedensten sind Salt-Kunden mit dem Roaming (5,6 Punkte) und den Kündigungsfristen (6,2 Punkte).

Unterschiede in der Zufriedenheit offenbaren sich auch je nach Region. Während die Westschweizer Bevölkerung für die allgemeine Zufriedenheit durchschnittlich 7,3 Punkte verteilt, sind es in der Deutschschweiz 7,9 Punkte. Und auch bei allen weiteren Zufriedenheitsfaktoren zeigen sich die Romands kritischer. So bewerten die Westschweizer den Faktor Kündigungsfrist mit 6,3 Punkten, während es in der Deutschschweiz 7,3 Punkte sind. Und bei der Zufriedenheit mit dem Roaming vergeben Romands nur 5,7 Punkte, während es in der Deutschschweiz 6,3 Punkte sind.

Auch bezüglich Geschlecht gibt es Unterschiede, sind Frauen doch im Allgemeinen leicht zufriedener mit ihrem Mobilfunk-Anbieter als Männer – allerdings sind die Unterschiede nicht riesig. Deutlicher treten die Differenzen bei den verschiedenen Altersgruppen zu Tage: Die Zufriedenheit mit Schweizer Mobilfunk-Anbietern steigt mit zunehmendem Alter deutlich an. So bewerten 19- bis 25-jährige Mobilfunk-Kunden die allgemeine Zufriedenheit mit 7,3 Punkten, während es bei den 26- bis 49-Jährigen 7,5 Punkte und bei den 50- bis 74-Jährigen 8 Punkte sind.


Für die repräsentative Studie mussten die Befragten die Faktoren Preis-Leistung, Freundlichkeit, Einsatzbereitschaft, Erreichbarkeit, Netzqualität, Netzabdeckung, mobiles Internet, Roaming, Kundendienst, Kundeninformationen, Abrechnungen, Gesprächsqualität, Kündigungsfrist und allgemeine Zufriedenheit mit Noten zwischen 1 und 10 (sehr zufrieden) bewerten. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Roaming-Tarife ausserhalb Europas können horrend hoch ausfallen

2. Juli 2019 - Wie einer Studie von Moneyland.ch zu entnehmen ist, sind die Roaming-Tarife in Ländern ausserhalb Europas so hoch, dass sich der Kauf einer lokalen SIM-Karte in den meisten Fällen lohnt.

Unterschiedliche Kundenzufriedenheit bei Internet, TV und Festnetz

12. Juni 2019 - Moneyland.ch hat eine Umfrage zur Zufriedenheit der Schweizer Bevölkerung mit den Anbietern von Internet-, TV- und Festnetz-Telefonie-Angeboten durchgeführt. Resultat: Es gibt grosse Unterschiede bei der Kundenzufriedenheit – unter anderem je nach Alter der Befragten.

Grosse Roaming-Preisdifferenz bei den Schweizer Telcos

4. Juni 2019 - Bei den Roaming-Tarifen für Europa gibt es gemäss dem Online-Vergleichsdienst Moneyland.ch grosse Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Telekom-Anbietern.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER