Android mit neuem Release-Namen und Logo
Quelle: Google

Android mit neuem Release-Namen und Logo

Google will bei den Android-Releases künftig auf Codenamen verzichten und benennt sie nun schlicht und einfach mit der Versionsnummer. Ebenfalls dazugekommen ist ein neues Logo.
23. August 2019

     

Schluss mit Lollipop, Marshmallows und Kitkat: Google will die verschiedenen Android-Versionen künftig deutlich und unzweideutig benennen. Wie die Verantwortlichen in einem Blog-Posting ausführen, läuft das Mobile-Betriebssystem mittlerweile auf über 2,5 Milliarden unterschiedlichster Geräte rund um den Globus. Man habe sich daher entschlossen, die Art und Weise, wie die neuen Releases benannt werden zu ändern. Die Entwickler hätten sich in der Vergangenheit jeweils für einen internen Codenamen entschieden, doch habe man vermehrt Rückmeldungen aus der Community erhalten, dass die Namen nicht allerorts verstanden wurden. Man habe sich daher dazu entschlossen, künftige Releases schlicht und einfach mit der Versionsnummer im Namen zu versehen, womit die kommende Version des Betriebssystems, die bis anhin als Android Q bezeichnet wurde, den Namen Android 10 tragen wird.


Dazu hat der Android-Brand auch ein neues Logo bekommen. Dies setzt sich einerseits aus dem altbekannten Robot, andererseits aus dem Android-Schriftzug zusammen. Hier hat man die Farbei auf Schwarz gewechselt, da das bisherige Grün in der Vergangenheit mit dem Umfeld farblich oftmals nur schlecht harmoniert habe. (rd)




Weitere Artikel zum Thema

Google veröffentlicht finale Beta von Android Q

9. August 2019 - Mit der Beta 6 hat Google einen Feature-kompletten Release Candidate der kommenden Mobilplattform Android Q veröffentlicht. Die Freigabe der finalen Version soll in wenigen Wochen erfolgen.

Google I/O 2019: Privatsphäre, Android Q und Google Assistant im Fokus

8. Mai 2019 - An der diesjährigen I/O-Konferenz stehen die Privatsphäre der Nutzer, neue Hardware für gewisse Länder, Android Q und die nächste Generation des Google Assistant im Zentrum, meldet der Suchriese.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER