Microsoft vereinfacht Office-365-Aktivierung
Microsoft vereinfacht Office-365-Aktivierung

Microsoft vereinfacht Office-365-Aktivierung

(Quelle: Microsoft)
25. Juli 2019 - Microsoft hat Vereinfachungen rund um die Lizenzierung und Aktivierung von Office 365 angekündigt. Von den Änderungen sollen sowohl Nutzer wie Admins profitieren.
Microsoft hat via Blog Verbesserungen rund um die Lizenzierung und Aktivierung von Office 365 versprochen. Die Änderungen sollen das Aktivierungsmanagement rund um Office 365 vereinfachen, vereinheitlichen und automatisieren.

Als Neuerung soll ein Anwender beispielsweise Office auf einem neuen Gerät installieren können, ohne dass er Office dazu auf einem anderen Gerät deaktivieren muss. Wenn die Obergrenze an Geräten, auf denen Office aktiviert ist, erreicht wurde, wird der Anwender künftig automatisch von dem Gerät abgemeldet, auf dem er Office zum letzten Mal benutzt hat. Das nächste Mal, wenn er sich auf diesem Gerät anmeldet, muss er Office wieder aktivieren.

Für Admins soll derweil die Neuzuordnung von Geräten verbessert werden, so dass Nutzer keinen Fehler mehr angezeigt bekommen, wenn sie ein neu zugeordnetes Gerät erhalten, bei dem der vorherige Benutzter die Office-365-Lizenz deaktiviert hat. In Zukunft wird die Aktivierung und Deaktivierung von Benutzer unabhängig. Ebenfalls versprochen wird ein verbesserter Reporting rund um Aktivierungen.

Unverändert bleibt, dass Nutzer Office auf maximal fünf Endgeräten aktivieren können und Nutzer sich anmelden müssen, um Office auf einem Gerät zu aktiveren. Ausgerollt werden die Änderungen ab August. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER