Microsoft zeigt aus Versehen neues Windows-10-Startmenü

Microsoft zeigt aus Versehen neues Windows-10-Startmenü

(Quelle: Twitter (@NTAuthority))
25. Juli 2019 - Microsoft hat eine Vorabversion von Windows 10, die für den internen Gebrauch gedacht war, versehentlich an Tester verteilt. In der Version war das neue Startmenü von Windows 10 integriert, dass die Live Tiles ablösen soll.
Microsoft hat aus Versehen eine Windows-10-Version an Tester verteilt, die eigentlich nur für den internen Gebrauch gedacht war ("Swiss IT Magazine" berichtete). Der Release-Build 18947 ging dabei an sämtliche Tester im Windows-Insider-Programm, sowohl im Fast Ring wie im Slow Ring, war allerdings nur für 32-Bit-Systeme verfügbar, welche nicht auf breiter Ebene gebraucht werden, wie etwa "The Verge" schreibt.

Besonders spannend am Build ist die Integration eines neuen Startmenüs, welches ohne Live Tiles auskommt. Gerüchte darüber, dass Microsoft mit einem neuen Startmenü-Design für Windows Lite pröbelt, gab es bereits früher dieses Jahr. Nun scheint es also, dass allenfalls auch Windows 10 als Ganzes ein neues Startmenü bekommen könnte. In Screenshots, die unter anderem von Windows-Tester "NTAuthority" via Twitter veröffentlicht wurden, ist eine Version des Startmenüs in einer Desktop- und einer transparenten Tablet-Variante zu sehen. Funktional erinnert dieses Menü stark an das aktuelle Startmenü, optisch allerdings ist es deutlich abgespeckt. Allerdings handelt es sich beim sehr rudimentären Menü wohl noch um eine sehr frühe Fassung. (mw)
(Quelle: Twitter (@NTAuthority))
(Quelle: Twitter (@NTAuthority))

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER