HP verholzt Envy-Notebooks
Quelle: HP

HP verholzt Envy-Notebooks

In der neuesten Generation der Envy-Notebooks, voraussichtlich ab Herbst 2019 erhältlich, wird HP Modelle mit Touchpad und Handballenauflage in Echtholz anbieten. Je nach Variante sind die Neulinge entweder mit Intel- oder mit AMD-CPU ausgestattet.
29. Mai 2019

     

An der taiwanesischen IT-Messe Computex hat HP eine ganze Reihe von Neuheiten vorgestellt. Besonders eine Ankündigung fällt auf: Für die neueste Generation der Envy-Notebooks setzt der Hersteller auf Holz – genauer gesagt: Das Touchpad und die Handballenauflage, also der gesamte Teil unterhalb der Tastatur, sind bei einigen Modellen aus Holz.

Zur Wahl stehen je nach Modell dunkles Walnussholz mit ansonsten schwarzem Gehäuse (Bild), helles Birkenholz mit weissem Gehäuse oder blasses Birkenholz mit Gehäuse in Silberfarbe. Bei der Holzverkleidung handelt es sich nicht etwa um ein Imitat, sondern um Echtholz. Jedes Exemplar ist somit ein Einzelstück mit individueller Maserung.


Punkto Innenausstattung kommen, ebenfalls je nach Modell, entweder Intel-CPUs oder Ryzen-Prozessoren von AMD zum Einsatz: Intel beim Envy 13 und Envy 17, AMD beim Envy 13 x360 und Intel oder AMD beim Envy 15 x360. Weitere Spezifkationen sind noch nicht bekannt. Auch zu den Preisen lässt HP bisher nichts verlauten. Die neuen Modelle sollen ab Herbst 2019 auf den Markt kommen.

Update: Inzwischen hat HP Schweiz Näheres zu den Neuheiten mitgeteilt. Die Envy-Wood-Serie ist voraussichtlich ab August 2019 erhältlich. Die Preise: Envy 13 ab CHF 899 Franken, Envy x360 13 ab 799 Franken, ENVY x360 15 ab 899 und Envy 17 ab 999 Franken. (ubi)




Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER