Microsoft Paint erhält Tastatursteuerung
Quelle: Microsoft

Microsoft Paint erhält Tastatursteuerung

Erst kürzlich hat Microsoft verlauten lassen, dass Paint erhalten bleiben wird. Neu ist aber, dass das alternde Zeichenprogramm nun sogar ein Update erhalten soll, nach dem sich die Software auch mit der Tastatur steuern lässt.
16. Mai 2019

     

Noch im April hatte Microsoft beteuert, dass das populäre Malprogramm Paint nicht ersetzt, sondern weiterhin erhältlich sein wird ("Swiss IT Magazine" berichtete). Nun ist ein Eintrag im Windows Insider Blog erschienen, in dem die Entwickler aus Redmond verlauten lassen, dass es mit dem Mai-Update für Windows 10 auch einen Patch für Paint geben wird.


Paint soll demnach eine Tastatursteuerung erhalten. Somit kann man die Software künftig auch mit Tastaturkürzeln steuern, ohne dafür eine Maus verwenden zu müssen. Wie Brandon LeBlanc im Blogbeitrag erklärt, wisse man bei Microsoft sehr wohl, wie beliebt Paint bei den Nutzern sei. Deshalb habe man sich dazu entschieden, eine weitere Möglichkeit einzuführen, das Programm zu steuern. Nebst der Tastatursteuerung habe man auch die Interaktion von Paint mit Bildschirmlesegeräten wie Windows Narrator verbessert, so LeBlanc abschliessend. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Paint bleibt am Leben

23. April 2019 - Microsoft Paint, das jahrzehntelang grundlegende Bildbearbeitungsprogramm von Windows, wird doch nicht eingestellt, beziehungsweise durch Paint 3D ersetzt, sondern soll weiterhin Teil des Betriebssystems bleiben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER