Firefox 66 ab heute mit einigen Neuerungen am Start
Quelle: Mozilla

Firefox 66 ab heute mit einigen Neuerungen am Start

Die Version 66 des Browsers Firefox bringt etliche Neuerungen, darunter eine verbesserte Suche in Tabs sowie Unterstützung für die Touch Bar in MacOS und Windows Hello.
19. März 2019

     

Die Mozilla Foundation wird am Dienstag die Version 66 von Firefox veröffentlichen. Wie bereits im Vorfeld bekannt war, blockt die neue Version des Browsers nun die automatische Tonwiedergabe. Dieses Setting kann allerdings manuell geändert und für einzelne Seiten auch deaktiviert werden. Auch an der Performance wurde geschraubt und nicht zuletzt die Suche in den Tabs verbessert. Aus den Release Notes ist auch zu entnehmen, dass die Fehlerseiten, die sich auf Probleme mit Zertifikaten beziehen, nun ebenfalls verbessert wurden und verständlicher sein sollen.

Neu wird auch die MacOS Touch Bar unterstützt und Nutzer des Browsers können sich fortan auch mit Windows Hello bei ihren Lieblingsseiten und -Diensten anmelden. Schliesslich wurde auch der Linux-Version von Firefox Aufmerksamkeit zuteil. Ein Fehler beim Download von Dateien soll nun der Vergangenheit angehören.


Wie immer findet sich die aktuelle Version von Firefox auch in unserer Freeware Library, sobald sie verfügbar wird. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Microsoft veröffentlicht Windows-Defender-Erweiterungen für Chrome und Firefox

18. März 2019 - Microsoft hat angekündigt, eine Erweiterung des Windows Defender Application Guard für Chrome und Firefox zu veröffentlichen. Diese ist vorerst exklusiv für Insider, wird aber bald für alle zugänglich sein.

Neue Konfigurationsoberfläche für Firefox

19. Februar 2019 - Firefox erhält in der Version 67 nebst einem verbesserten Passwort-Manager und einem Cryptomining- und Fingerprinting-Blocker eine neu gestaltete Konfigurationsoberfläche about:config.

Firefox 66 blockt automatische Tonwiedergabe

5. Februar 2019 - Automatisch abspielende Tonspuren und Videos auf Websites können ein Ärger für Benutzer sein. Mozilla verspricht mit der kommenden Firefox-Version endlich Abhilfe.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER