Dell bringt neue Endpoint-Sicherheitslösungen
Quelle: Dell

Dell bringt neue Endpoint-Sicherheitslösungen

Unter dem Namen Dell Safeguard and Response bietet der Hersteller neu eine Palette von Endpoint-Protection-Lösungen, Managed-Security- und Incident-Response-Services an.
6. Februar 2019

     

Für den Kampf gegen die immer raffinierteren Angriffsmethoden der Cyberkriminellen bringt Dell neue IT-Sicherheitslösungen für Endgeräte auf den Markt. Das Lösungsportfolio nennt sich Dell Safeguard and Response und kombiniert Managed Security, Incident-Response-Expertise und Threat-Behavoir-Analyse von Secureworks mit der Cloud-basierten Endpoint-Protection-Plattform von Crowdstrike. Dabei stehen vier Lösungen zur Wahl:

Crowdstrike Falcon Prevent ist eine nicht-signaturbasierte Antivirenlösung, die mit künstlicher Intelligenz und Machine Learning Malware und malwarefreie Angriffe abwehrt.


Crowdstrike Falcon Prevent and Insight bietet zusätzliche Funktionen zur Device-Kontrolle und gibt einen vollständigen Überblick über schädliche Aktivitäten und Gegenmassnahmen in Echtzeit.

Secureworks Managed Endpoint Protection bringt in Kombination mit Falcon Prevent and Insight 24x7-Managed-Services zur Überwachung der Endgeräte. Im Hintergrund steht die Security Operations Center and Counter Threat Unit von Secureworks.

Beim Dienst Secureworks Incident Management Retainer setzt Secureworks im Fall eines schwerwiegenden Sicherheitsproblems ein Incident-Response-Team ein, um den Vorfall zu entschärfen. Auch Unternehmen ohne eigenes Sicherheitszentrum erhalten so den Support und das Know-how, die bei kritischen Vorfällen benötigt werden.

Dell Safeguard and Response ist ab März 2019 weltweit bei Dell und seinen autorisierten Vertriebspartnern erhältlich. Die Crowdstrike-Plattform kann ab sofort über Dell erworben werden. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Dell setzt nach Hack sämtliche Kundenpasswörter zurück

29. November 2018 - Cyberkriminelle haben Dells Online-Plattform gehackt und wollten offenbar an Kundendaten gelangen. Dell erklärt zwar, man habe keine sensiblen Daten verloren – dennoch setzt das Unternehmen vorsichtshalber alle Kundenpasswörter zurück.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER