UPC baut Glasfasernetz im Oberengadin aus

UPC baut Glasfasernetz im Oberengadin aus

(Quelle: UPC)
16. September 2018 - Nach Pontresina hat UPC und auch mit der Gemeinde Samedan eine Kooperation geschlossen, um die Einwohner ans Glasfasernetz anzuschliessen. Die Arbeiten sollen bis Ende 2019 zum Abschluss gebracht werden.
Telekommunikationsanbieter UPC hat über die Glasfasernetz-Ausbaupläne im Oberengadin informiert. So konnte man nach Pontresina auch mit der Gemeinde Samedan eine Kooperation unter Dach und Fach bringen, um Einwohner und Gewerbe mit dem hauseigenen Glasfasernetz zu versorgen. Die Einwohner von Samedan haben bereits Mitte Juli dem Ausbau des Breitbandnetzes zugestimmt. Das Abkommen sieht vor, dass die Gemeinde die Rohranlagen so ausbaut, dass diese von UPC genutzt werden können, um auf eigene Kosten Glasfaserleitungen in jede Liegenschaft einzuziehen. Laut UPC soll der Spatenstich im kommenden Frühjahr erfolgen, mit dem Abschluss der Arbeiten wird Ende kommenden Jahres gerechnet.

Wie einer UPC-Mitteilung zu entnehmen ist, ist das Oberengadin aktuell "erst wenig erschlossen" und die Einwohner in Pontresina und Samedan können im Schnitt lediglich von Transferraten zwischen 40 und 50 Mbps profitieren. Mit der Glasfaser-Erschliessung von Pontresina und Samedan werde man nun 2500 zusätzliche Haushalte ans hauseigene Netz anschliessen, was knapp 30 Prozent des Oberengadins entspreche. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER