Konzerne kommunizieren neu via Whatsapp Business API mit Kunden

Konzerne kommunizieren neu via Whatsapp Business API mit Kunden

(Quelle: Pixabay)
2. August 2018 - Whatsapp Business API heisst ein neuer Dienst, mit dem auch Grosskonzerne über den Kurzmitteilungsdienst direkt mit ihren Kunden in Kontakt treten können. Das Einrichten und Chatten ist kostenlos, aber für Notifcations muss nach Stückzahl bezahlt werden.
Neu können auch grössere Firmen über Whatsapp mit ihren Kunden kommunizieren. Der neue Service namens Whatsapp Business API wird bereits von KLM, Singapore Airlines, Booking.com oder Uber genutzt.

Im Januar hatte die Facebook-Tochter bereits einen Business-Dienst für kleine Unternehmen als Android-App lanciert. Die neue Alternative sitzt jetzt allerdings in der herkömmlichen Whatsapp-Anwendung. Das Einrichten der Schnittstelle und das Chatten selbst kostet die Unternehmen nichts, allerdings werden sie für Echtzeit-Benachrichtigungen (Notifications) stückweise zur Kasse gebeten. Whatsapp erklärt, die Kosten seien dafür gedacht, die Chats der Kunden nicht unbedacht zu überladen. Dieses Abrechnen macht Whatsapp Business API zum ersten kostenpflichtigen Whatsapp-Dienst, seit die App jahrelang kostenfrei angeboten wird.

Künftig soll es dann Click-to-Chat-Buttons auf Webseiten oder Facebook-Anzeigen geben, über die die Smartphone-Besitzer in direkten Kontakt mit dem Unternehmen treten können sollen.

Das Unternehmen verspricht, dass die Nachrichten verschlüsselt bleiben sollen, dass Whatsapp selbst keine Inhalte sehen könne und dass jedes Unternehmen durch einmaliges Tippen auch wieder blockierbar sei. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER