Google entwickelt Blockchain-Dienste für Google Cloud Platform

Google entwickelt Blockchain-Dienste für Google Cloud Platform

(Quelle: iStock Photo)
24. Juli 2018 - Google hat angekündigt, Blockchain-Dienste für die eigene Google Cloud Platform zu entwickeln und Kunden zu ermöglichen, über Partner die Nutzung solcher Dienste auf Basis der Distributed Ledger Technology (DLT) auszuprobieren.
Im Rahmen von Googles Konferenz Next '18, die in dieser Woche in San Francisco stattfindet, hat der Internetriese via Blogeintrag unter anderem angekündigt, eine Plattform zu entwickeln, über die Kunden dank einer Partnerschaft von Google mit Unternehmen wie Blockapps und Digital Asset die Möglichkeit haben sollen, die Nutzung von Blockchain-Lösungen mit Distributed Ledger Technology (DLT) auf der Google Cloud Platform (GCP) zu erkunden.

Weiter kündigte Google auch an, dass im weiteren Verlauf des Jahres dann auch Open-Source-Integrationen für Hyperledger Fabric und Ethereum im GCP-Marktplatz verfügbar sein sollen. Wie etwa "Heise.de" schreibt, soll dieses Programm einem ausgesuchten Kreis von Partnern Zugriff auf das SDK der Digital Digital Asset Modeling Language (DAML) gewähren, die von Digital Asset als eine Programmsprache für sogenannte Smart Contracts beschrieben wird. Durch die Partnerschaft mit Blockapps würden die Entwickler auch auf der Google Cloud Platform Zugriff auf Blockapps Strato haben, eine Plattform für das schnelle Deployment von Blockchain-as-a-Service-Anwendungen. (luc)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER