Datacenter Thurgau eröffnet
Quelle: EKT

Datacenter Thurgau eröffnet

Das neu eröffnete Datacenter Thurgau soll Unternehmen und Institutionen ein sicheres Zuhause für hochsensible Daten bieten.
5. Juli 2018

     

Nach acht Monaten Bau wurde das Datacenter Thurgau der EKT in Frauenfeld nun offiziell eröffnet. Am 16. Juni wurden die Systeme des ersten Kunden hochgefahren und weitere werden folgen. Aufgrund der Nachfragesituation geht Roman Dürr, Leiter des Rechenzentrums Thurgau, davon aus, dass bis Ende des Jahres rund 50 Prozent der ursprünglichen Entwicklungsfläche vermietet sein werden. In den kommenden Jahren wird etappenweise ausgebaut. Obwohl das Rechenzentrum ohne Personal betrieben werden kann, wird es mittelfristig zwei neue Arbeitsplätze schaffen.

"Die kurze Bauzeit von acht Monaten war eindeutig eine Herausforderung für Loogistic", so Dürr. Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie hat es sich EKT zum Ziel gesetzt, Unternehmen und Institutionen auf ihrem Weg in eine erfolgreiche digitale Zukunft zu begleiten. Nach der Realisierung des kantonalen Glasfasernetzes und der Anbindung der Kundennetze war der Bau des ersten öffentlichen Rechenzentrums für Unternehmen im Thurgau daher ein logischer nächster Schritt für EKT, so das Unternehmen.


Das Rechenzentrum soll höchste Sicherheitsanforderungen mit hoher Verfügbarkeit und vorbildlicher Energieeffizienz verbinden. Dies gewährleistet eine georedundante Stromversorgung. Zusätzlich gibt es ein Notstromsystem, das die Stromversorgung auch im unwahrscheinlichen Fall eines Stromausfalls sicherstellt. Im Sinne der Nachhaltigkeit wurde auf dem Dach des Rechenzentrums sowie auf dem Carport eine Photovoltaikanlage installiert. Ausserdem werden die allgemeinen Räume mit der Abwärme aus dem Rechenzentrum beheizt. Umgebungsluft und Regenwasser werden als natürliche Kältequellen genutzt. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Grosse Datacenter-Umfrage

10. Juli 2018 - Im Rahmen einer Masterarbeit sollen verschiedene Fragen rund um Data Center in der Schweiz sowie um Mega Data Center beantwortet werden. Wir bitten Leser von "Swiss IT Magazine" nun, an einer kurzen Umfrage zum Thema teilzunehmen, deren Ergebnisse wir dann im November veröffentlichen.

Hub:Biel mit 3000-Quadratmeter-Datacenter eröffnet

14. Juni 2018 - Der Hub:Biel im Bieler Industriequartier Bözingenfeld ist eröffnet worden. Mit einem 3000 Quadratmeter grossen Datacenter bietet der Hub jetzt eine ausgebaute IT-Infrastruktur für den Espace Mittelland. Die Investitionen für das energieeffiziente digitale Zentrum belaufen sich auf insgesamt 40 Millionen Franken.

Kaspersky speichert Daten ab Ende 2019 in der Schweiz und eröffnet Transparenzzentrum

15. Mai 2018 - Ab Ende 2019 speichert und verarbeitet Kaspersky Lab die Daten von Kunden aus zahlreichen Regionen in der Schweiz und eröffnet dazu ein Rechenzentrum in Zürich. Zudem können in einem Schweizer Transparenzzentrum Quellcodes der Produkte sowie Software-Updates eingesehen werden.

Neues Rechenzentrum des Bundes sorgt für Probleme

3. April 2018 - Der Bau eines Rechenzentrums des Bundes in Frauenfeld sorgt für Probleme. So soll die Distanz nach Bern zu Verlangsamungen der einzelnen Anwendungen sorgen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER