Neuer Standard revolutioniert SD-Karten

(Quelle: SD Association)

Neuer Standard revolutioniert SD-Karten

(Quelle: SD Association)
28. Juni 2018 - Mit dem kommenden Speicherkarten-Standard SD Express werden die Übertragungsraten durch die Verwendung von PCI Express deutlich erhöht. Dazu ermöglichen die neuen Spezifikationen gigantische Speicherkapazitäten.
Die SD Association hat den aktuell in Shanghai stattfindenden Mobile World Congress zum Anlass genommen, um den kommenden Standard für SD-Speicherkarten vorzustellen. Die Spezifikationen mit der Bezeichnung SD Express bringen einerseits massiv höhere Übertragungsraten und sehen bis anhin ungeahnte Speicherkapazitäten vor.

Beim neuen Standard wird statt wie bis anhin auf den UHS-Bus neu auf die PCI-Express-3.0-Schnittstelle unter Verwendung des NVMe-Protokolls gesetzt. Dadurch sollen theoretisch Maximal-Transferraten von bis zu 985 MB pro Sekunde ermöglicht werden, womit ähnliche Werte wie SSDs erreicht würden. Noch markanter sind die Fortschritte hinsichtlich der Speicherkapazität. Während die heutigen Spezifikationen maximale Speichervermögen von bis zu 2 TB vorsehen, die in der Praxis allerdings nie erreicht wurden, soll das Speichervolumen mit dem SD-Express-Standard auf gigantische 128 TB ansteigen. Hier bleibt allerdings anzumerken, dass die Kartenhersteller aktuell davon noch weit entfernt sind.

Ebenfalls erfreulich: Der neue Standard soll rückwärtskompatibel sein, womit sich eine SD-Express-Karte auch auf heutigen Leseeinrichtungen nutzen lässt, dann allerdings mit verminderten Leistungswerten. (rd)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER