Fitbit zeigt Smartwatch Versa
Quelle: Fitbit

Fitbit zeigt Smartwatch Versa

Fitbit hat sein neustes Smartwatch-Modell namens Versa vorgestellt. Dieses läuft mit Fitbit OS 2.0 und bietet unter anderem sogenanntes Female Health Tracking, das Frauen helfen soll, den eigenen Zyklus zu überwachen.
13. März 2018

     

Fitbit hat nach der Ionic seine nächste Smartwatch vorgestellt, die auf den Namen Versa hört. Beworben wird sie als "Health & Fitness Smartwatch für Alle", die unter anderem mit besonderen Funktionen aufwartet, die speziell an die Frauen gerichtet sind. Auffallend ist aber vorerst hauptsächlich die verblüffende Ähnlichkeit mit einem Konkurrenzprodukt.

Mit der App Female Health Tracking will Fitbit Frauen dabei unterstützen, den eigenen Zyklus und dessen Auswirkungen auf den allgemeinen Gesundheitszustand besser zu verstehen. So können Nutzerinnen ihren eigenen Zyklus erfassen samt allen möglichen Symptomen, wobei eine animierte Anzeige auch den Überblick über den Status des Zyklus ermöglicht und auch den Zeitpunkt für den Eisprung prognostizieren kann, wenn genügend Daten vorhanden sind. Auch soll die App durch Blogeinträge wichtige Informationen zum Menstruationszyklus, der Ovulation und der Fruchtbarkeit bieten. Dabei soll die App auch über häufige Fehlannahme klären und über Gruppenchats die Vernetzung mit anderen Frauen ermöglichen.


Darüber hinaus können Nutzer auf ein personalisiertes Dashboar zugreifen, das aktivitätsbezogene Inhalte anzeigt wie zum Beispiel wöchentliche Statistiken. Fitbit will ausserdem das Erlebnis für jeden Nutzer weiter personalisiseren und will dies über ein intelligentes Benachrichtigungssystem oder der Verbindung zur Community, Whatsapp oder Facebook Messenger erreichen sowie über Schlaferkennung und eine Anleitung zum richtigen Atmen und Entspannen.

Für die Unterhaltung soll ein Deal mit dem Musik-Streaming-Dienst Deezer sorgen, durch den Nutzer der Fitbit Versa im Offline-Modus über 300 Titel sowie Playlists von Deezer nutzen können.

Für Entwickler hält Fitbit ein offenes Software Developer Kit bereit, das diese künftig nutzen können, um mit Fitbit Studio eigene Zifferblätter oder Apps zu kreieren.


Die Fitbit Versa kann ab sofort online vorbestellt werden und kommt Anfang April 2018 in den Handel. Fitbit Versa ist in den Farben Schwarz/Schwarz, Grau/Silber und Peach/Rosegold für 199,95 Euro erhältlich. Die Fitbit Versa Special Edition, eine limitierte Auflage mit gewebtem Armband im Athleisure-Stil in den Farbkombinationen Lavendel/Rose Gold oder Charcoal/Grafit, kostet 229,95 Euro und Accessoires sind ab 29,95 Euro erhältlich. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Fitbit Pay kommt in die Schweiz

9. Oktober 2017 - Visa bringt Fitibit Pay in die Schweiz. Somit wird es möglich, hierzulande mit der Uhr Fitbit Ionic kontaktlos zu bezahlen. Die Schweiz ist dabei Testmarkt für Europa.

Fitbit stellt erste Smartwatch vor

29. August 2017 - Der Anbieter von Fitness-Gadgets stellte seine erste Smartwatch vor, aber auch weiteres neues Zubehör für Gesundheit und Fitness.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER