Powershell neu auch für Linux und MacOS
Quelle: SITM

Powershell neu auch für Linux und MacOS

Microsoft hat Powershell auf Basis von .Net Core unter der Bezeichnung Powershell Core als Open-Source-Anwendung veröffentlicht. Damit werden neben Windows neu auch Linux und MacOS unterstützt.
12. Januar 2018

     

Microsoft hat das Kommandozeilen-Tool Powershell in der überarbeiteten Version Powershell Core 6.0 vorgestellt. Wie Microsoft via MSDN-Blog bekanntgibt, steht Powershell Core als Open-Source-Anwendung zur Verfügung und wurde speziell für den Einsatz in heterogenen Umgebungen sowie der Hybrid-Cloud konzipiert. Im Gegensatz zu der mit Windows und Windows Server gebündelten Powershell-Ausführung setzt die Core-Version nicht auf dem .Net Framework, sondern auf .Net Core auf und ist damit Cross-Plattform-fähig. Konkret steht das Tool neben Windows auch auf MacOS sowie Linux zur Verfügung.

Auf der Windows-Seite unterstützt Powershell-Core die Betriebssystem-Versionen Windows 7, 8.1 und 10 sowie Windows Server 2008 R2, 2012R2 und 2016. Dazu versteht sich das Tool neben MacOS auch mit Ubuntu 14.04, 16.04 und 17.04, Debian 8.7+ und 9, CentOS 7, Red Hat Enterprise Linux 7, OpenSuse 42,2 sowie Fedora 25 und 26.


Die Windows-Ausführung von Powershell Core steht per sofort auch in der Freeware-Library von "Swiss IT Magazine" zum Download zur Verfügung. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Powershell Modul und Registry-Eintrag gegen Spectre- und Meltdown-Angriffe

9. Januar 2018 - Nach dem Bekanntwerden von Sicherheitslücken, die verschiedene Prozessoren anfällig für Meltdown- oder Spectre-Angriffe machen, schickt Microsoft jetzt Hilfe in Form eines Powershell-Moduls. Ausserdem blocken mehrere Antivirenprogramme noch das Schliessen der Lücke, was sich mit einer Änderung in der Registry aber beheben lässt.

Kommentare
"Neu" Powershell für Linux lässt sich doch schon seit mehr als einem halben Jahr von Microsofts öffentlichem Github Repo ziehn. Was soll daran "neu" oder "newswertig" sein
Freitag, 12. Januar 2018, Klaus Heinrich



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER