Microsoft lanciert Cloud-Plattform Azure Databricks

Microsoft lanciert Cloud-Plattform Azure Databricks

(Quelle: Microsoft)
16. November 2017 - Mit Azure Databricks führt Microsoft eine neue, auf dem Spark-Framework basierende Analyseplattform ein. Der Service richtet sich vor allem an Datenanalyse-Spezialisten, die grosse Datenmengen verarbeiten und analysieren.
Mit Azure Databricks führt Microsoft eine neue, auf dem Spark-Framework basierende Analyseplattform ein. Microsoft hat auf der jährlichen Entwicklerkonferenz Connect() neue Datenplattform-Technologien und plattformübergreifende Entwickler-Tools vorgestellt. Darunter auch Azure Databricks, eine neue Cloud-Plattform-Technologie, mit der Data Science Teams künftig Analytikprojekte besser durchführen können. Microsoft ermöglicht hier besonders leistungsstarkes Daten-Streaming.

Der Service basiert auf Apache Spark, einem verbreiteten Open-Source-Projekt für Datenanalyse, mit dem sich komplexe Simulationen durchführen lassen. Databricks bietet ein Setup mit einem Mausklick, optimierte Workflows und einen interaktiven Workspace. Integriert sind hierbei Azure SQL Data Warehouse, Azure Storage, Azure Cosmos DB, Azure Active Directory und Power BI, was die Erstellung von Data Warehouses ermöglicht.

Als neues Mitglied in der MariaDB Foundation arbeiten die Redmonder an einer Implementierung von Azure Database in MariaDB. Ein Preview soll bald verfügbar sein. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER