Cisco stellt Meeting-Assistenten Spark vor

Cisco Spark (Quelle: Cisco)

Cisco stellt Meeting-Assistenten Spark vor

(Quelle: Cisco)
6. November 2017 - Cisco hat den smarten Sprachassistenten für Unternehmen Spark Assistant vorgestellt, der helfen soll, Meetings einfacher zu gestalten. Der schrittweise Launch erfolgt 2018.
Cisco hat anlässlich einer Partnerkonferenz in Dallas den smarten Sprachassistenten für Unternehmen Spark Assistant vorgestellt. Dieser ist eine Kommunikationsplatform, die Chat-, Konferenz-, Video- und Telefoniefunktionen integriert und ergänzt das bestehende Collaboration-Tool Spark. Spark Assistant soll im Gegensatz zu ähnlichen Assistenten wie etwa Siri oder Alexa ganz darauf fokussiert sein, Meetings einfacher zu gestalten. Cisco will den Spark Assistant ab Anfang 2018 schrittweise einführen. Ausgewählte Kunden sollen den Assistenten zuerst in der Praxis testen.

Mit dem Befehl "Hey Spark" und einer Aufforderung können verschiedene Funktionen angesteuert werden, wie zum Beispiel eine Besprechung beginnen, diese aufzeichnen oder beenden oder eine bestimmte Person anrufen. Die Erfahrungen der Kunden sollen anschliessend genutzt werden, um Spark zu verbessern. Ziel sei es, dass der smarte Assistent künftig zum Beispiel auch Meetings protokollieren und seine Notizen an Teilnehmer versenden könne. Noch ist Spark nur des Englischen mächtig, weitere Sprachen sollen im Laufe des nächsten Jahres folgen. Der Spark Assistant wird zunächst auf Geräten der Cisco-Spark-Room-Reihe verfügbar sein. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER