Chinesischer Telekom-Anbieter Unicom eröffnet Filiale in Zürich
Quelle: China Unicom

Chinesischer Telekom-Anbieter Unicom eröffnet Filiale in Zürich

China Unicom, einer der grössten Telekommunikationsanbieter der Welt, eröffnet in Zürich eine Filiale. Der halbstaatliche chinesische Konzern will hierzulande grenzüberschreitende Daten- und Internet-Services anbieten.
4. Oktober 2017

     

Der halbstaatliche chinesische Telekommunikationskonzern China Unicom, der über rund 270'000 Mitarbeiter beschäftigt und rund 40 Milliarden US-Dollar Umsatz generiert, hat in Zürich eine Filiale eröffnet. Wie die "Handelszeitung" meldet will der Konzern, die Nummer zwei im chinesischen Mobilfunk-Markt, in der Schweiz grenzüberschreitende Daten- und Internet-Services anbieten. Dies nicht zuletzt aufgrund der stetig wachsenden Zahl von Unternehmen, die hierzulande im Besitz chinesischer Eigner sind.


Die Filiale in Zürich soll der Europa-Zentrale in London unterstellt sein. China Unicom betreibt weitere Filialen in Deutschland und Russland. Ausserdem soll in den nächsten Jahren auch das Mobilfunkgeschäft ausgebaut werden. Zu den Eignern von China Unicom zählen nebst dem chinesischen Staat unter anderem auch Alibaba und Tencent. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Net+: Neuer Mobilfunkanbieter für die Westschweiz

28. September 2017 - Der Telekommunikationsanbieter Net+ wird für sein Angebot das Mobilfunknetz von Sunrise nutzen. Der Start des neuen Westschweizer Mobilfunkangebots ist auf anfangs 2018 vorgesehen.

Telekommunikationsanbieter befürworten FMG-Revision, nur Swisscom widerspricht

7. September 2017 - Mit der Fernmeldegesetz-Revision wird die Regulierungskompetenz des Bundesrats im Fall von Marktversagen gestärkt. Swisscom hält die Revision entsprechend für unnötig, alle anderen Telcos sprechen sich dafür aus.

"Bilanz" Telekom-Rating 2017 mit stabilen Ergebnissen

25. August 2017 - Das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" hat sein alljährliches Telekom-Rating veröffentlicht. Während neue Anbieter den TV-Markt aufmischen, sinken die Nutzerzahlen der Festnetztelefonie weiterhin rapide.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER