Toshiba lanciert Client-SSD mit 64-Layer-3D-Flashspeicher

Toshiba lanciert Client-SSD mit 64-Layer-3D-Flashspeicher

9. August 2017 - Im Portfolio von Toshiba findet sich eine neue Client-SSD, die mit 64-Layer-3D-Flashspeicher aufwarten kann. Sie soll bessere Transferraten sowie eine höhere Energieeffizienz gegenüber Vorgängerprodukten gewährleisten.
(Quelle: Toshiba)
Toshiba hat seine Client-SSD der nächsten Generation angekündigt. Die neue SG6-SSD ist auf Mainstream-Notebooks und -Desktop-PCs ausgerichtet und bietet einen 64-Layer-3D-Flashspeicher. Gemäss Medienmitteilung kann die neue SG6-Serie gegenüber ihrer Vorgängerin mit besseren Transferraten sowie einer höheren Energieeffizienz aufwarten. So basiert die Client-SSD auf der aktuellen SATA-Technologie und liefert eine sequentielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 550 MB/s sowie eine sequenzielle Schreibgeschwindigkeit von bis zu 535 MB/s. Die Random-Lese- und Schreibgeschwindigkeit wird mit bis zu 100'000 beziehungsweise 85'000 IOPS angegeben. Der Energieverbrauch soll gegenüber den Vorgängerprodukten derweil um 40 Prozent gesenkt worden sein. Dadurch soll beim Mobile Computing die Laufzeit des Akkus verlängert werden.

Verfügbar ist die SSD in den beiden Formfaktoren M.2 2280 und 2,5-Zoll-Sata sowie mit Speicherkapazitäten von 256 GB und 1024 GB. Zudem kommt die SSD für Anwendungen, die eine hohe Sicherheit erfordern, mit einer Firmware-Security sowie Self-Encrypting-Drive (SED)-Modellen, welche die TCG Opal Version 2.01 unterstützen, wie es in der Mitteilung heisst. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER