Apple patcht WLAN-Leck mit iOS 10.3.3

Apple patcht WLAN-Leck mit iOS 10.3.3

Apple patcht WLAN-Leck mit iOS 10.3.3

(Quelle: Apple)
21. Juli 2017 - Mit der neuesten iOS-Aktualisierung auf die Version 10.3.3 behebt Apple mehrere Dutzend Sicherheitsklecks, darunter auch eine als kritisch eingestufte Schwachstelle im WLAN-Chipset.
Apple hat das Mobilbetriebssystem iOS auf die Version 10.3.3 aktualisiert. Mit dem Sicherheitsupdate für iPhones und iPads werden laut Release Notes insgesamt 47 Schwachstellen ausgemerzt, darunter eine als kritisch gewertete Lücke im WLAN-Chipsatz. Das Leck in Broadcom-Chipsets könnte es einem potentiellen Angreifer erlauben, Code auf einem Gerät einzuschleusen und diesen auszuführen.

Mit den 46 verbleibenden Bugfixes werden unterschiedlichste Komponenten adressiert. Angefangen bei Audio und Telefonie über Kernel bis hin zum Safari-Browser stellen die Sicherheitsupdates sicher, dass Angreifer weder Code ausführen noch Anwendungen zum Absturz bringen können.

iOS 10.3.3 steht für iPhones ab der 5. Generation, iPads 4 und höher sowie iPods der 6. Generation zur Verfügung. Die Installation erfolgt entweder Over-the-Air oder via iTunes. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER