Apple vereinfacht Display-Reparaturen

Apple vereinfacht Display-Reparaturen

Apple vereinfacht Display-Reparaturen

(Quelle: Apple)
8. Juni 2017 - Apple will autorisierten Partnern in Zukunft erlauben, selber iPhone-Displays zu reparieren. Dafür hat der US-Konzern mit Horizon ein Gerät präsentiert, welches die Kalibrierung übernimmt.
Apple-Kunden werden in Zukunft mehr Optionen haben, was die Reparatur von defekten iPhone-Display angeht. Um die langen Wartezeiten zu verringern, will Apple autorisierten Partnern in Zukunft erlauben, selber iPhone-Displays zu reparieren. Wie Apple gegenüber "Reuters" mitteilt, sollen dafür bis Ende 2017 Geräte zur Reparatur an etwa 400 autorisierte Partner in 25 Ländern verteilt werden.

Die Horizon genannte Maschine übernimmt dabei die Kalibrierung weitgehend automatisch. Der Austausch des Displays erfolgt jedoch weiterhin durch einen Techniker. Laut Apple steht die Entwicklung des Reparatur-Gerätes in keinem Zusammenhang mit der von acht US-Bundesstaaten geplanten gesetzlichen Verankerung für ein Recht auf Reparatur. Apple versucht jedoch, mit Lobbyismus gegen dieses Vorhaben vorzugehen.

Wer sein iPhone von einem nicht autorisierten Betrieb reparieren lässt, verliert allenfalls jegliche Garantieansprüche. Zudem müssen solche Betriebe, da Apple keine Ersatzteile verkauft, defekte Teile mit solchen aus alten Geräten oder vom Graumarkt beschafften Teilen ersetzen. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER