Microsoft und Qualcomm präsentieren Windows Server für ARM-Prozessoren

Microsoft und Qualcomm präsentieren Windows Server für ARM-Prozessoren

(Quelle: Microsoft)
13. März 2017 - Um auf Azure mit Qualcomms Plattform verschiedene Cloud-Workloads ausführen zu können, haben Microsoft und Qualcomm eine Version von Windows Server für ARM-Prozessoren vorgestellt.
Im Rahmen des Open Compute Project Summit 2017 haben Microsoft und Qualcomm das Ergebnis eines gemeinsamen, jahrelangen Projekts vorgestellt. Zusammen präsentierten die Konzerne eine Version von Windows Server für ARM-Prozessoren. Ziel sei, verschiedene Cloud-Workloads auf der Microsoft-Cloud-Plattform Azure mit Server-Lösungen mit Qualcomms 10-Nanometer-Centriq-2400-Plattform auszuführen.

Qualcomm hat dabei die Server-Hardware entwickelt, die auf dem 48-Core-Prozessor Centriq 2400 und dem Open Computing Motherboard aufbaut. Das System soll noch in diesem Jahr zu haben sein. Im Rahmen der Kooperation werde man auch in Zukunft neue Generationen an Hardware, Software und Systemen anbieten, heisst es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER