Alphabet geht mit künstlicher Intelligenz gegen Internet-Trolle vor

(Quelle: Jigsaw)

Alphabet geht mit künstlicher Intelligenz gegen Internet-Trolle vor

(Quelle: Jigsaw)
24. Februar 2017 - Jigsaw, ein Tochterunternehmen von Alphabet, hat mit Perspective eine künstliche Intelligenz entwickelt, um gegen Internet-Trolle vorzugehen.
Alphabet, das Mutterhaus von Google, will rigoros gegen Internet-Trolle vorgehen, um die Konversationen im weltweiten Datennetz in geregelte Bahnen zu lenken und Hasskommentare zu eliminieren. Alphabets Tochterunternehmen Jigsaw hat dafür eine Software namens Perspective entwickelt, die dank künstlicher Intelligenz und Big Data in der Lage ist, besonders "toxische" Beiträge zu identifizieren. Damit sollen Verlage ihre Publikationen vor gewaltverherrlichenden, obszönen oder hasserfüllten Kommentaren schützen. Ihnen will Alphabet eine API zur Verfügung stellen, damit diese Perspective in ihre Internetauftritte integrieren können.

Wie "Engadget" in einem Bericht schreibt, wurde die künstliche Intelligenz von Perspective geschult, indem diese mit hunderttausenden von Kommentaren gefüttert wurde, die davor von Menschenhand aufgrund ihres problematischen Inhaltes aussortiert wurden. Der Algorithmus lernt über Quervergleiche zwischen den Beiträgen und über die Analyse des Inhaltes und der Struktur, die ungewollten Kommentare zu erkennen. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER