Erneut Android-Malware aufgetaucht

(Quelle: Google)

Erneut Android-Malware aufgetaucht

(Quelle: Google)
22. Juni 2016 - Mit "Godless" wurde erneut eine Android-Malware im Google Play Store entdeckt, welche sich hinter unscheinbaren Apps versteckt. Die Schadsoftware richtet sich vor allem gegen Nutzer von Android Lollipop.
Laut einem Blogeintrag der Sicherheitsexperten von Trend Micro ist erneut eine Android-Malware aufgetaucht, welche sich hinter vertrauenswürdig-scheinenden Apps versteckt. Die Malware, die unter dem Namen "Godless" auftritt, soll in diversen Apps lauern, die auf dem Google Play Store erhältlich sind und zielt auf Geräte, auf denen Android 5.1 (Lollipop) oder ältere Versionen des Google-Betriebssystems laufen. Sobald eine verseuchte Anwendung auf dem Smartphone oder Tablet installiert ist, greift die Godless Malware das Betriebssystem auf dem Gerät an und versucht Administratoren-Informationen zu erhalten, um so unautorisierte Apps sowie Spyware zu installieren.
Bis anhin wurden gemäss Trend Micro rund 850'000 Smartphones mit der Godless-Malware infiziert. Davon sollen 14,5 Prozent aus afrikanischen, südamerikanischen oder europäischen Ländern stammen. Bereits im Mai wurde ein Fall von mehreren infizierten Apps im Play Store bekannt. Die unter dem Namen "Viking Horde" auftauchende Malware tritt ebenfalls in Form von beliebten Apps in Erscheinung und kann Hackern Zugriff auf infizierte Smartphones geben (Swiss IT Magazine berichtete). (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER