Vier Fragen an Damir Bogdan

Vier Fragen an Damir Bogdan

12. Juni 2016 - Interview: Stefan Züger

Der frühere Banken-CIO und heutige Digitalisierungs- und Fintechberater über Herausforderungen für die Finanzbranche.
Artikel erschienen in IT Magazine 2016/06
Damir Bogdan (Quelle: zVg)
swissICT Magazin: Was freut oder ärgert Sie am meisten in der IT?
Damir Bogdan:
Die meisten CEOs haben verstanden, dass Technologie-Know-how der Differenzierungs- und teilweise Überlebensfaktor für Unternehmen geworden ist. Die Zusammenarbeit in solch offenen Kulturen macht Spass.
Was mir Sorgen bereitet sind Führungskräfte, welche sich gegen Neuerungen wehren, auf keinen sozialen Netzwerken vertreten sind und von EDV reden. Gegen diese Unbeweglichkeit muss zuerst enorm viel Aufbauarbeit investiert werden, bevor man sich vielleicht einmal Technologie-Innovationen, Big Data usw. widmen kann.
Was sind für Sie aktuell die grössten Herausforderungen innerhalb der Finanzbranche?
1. Finanzdienstleister verwenden einen Grossteil ihrer Budgets für System-Erneuerungen, der Abbildung von Regulatorien, der Anpassung an neue Standards und all das trotz sinkender Margen. Bei all dem haben sie noch keine Innovationen für die wachsenden Kundenansprüche geschaffen.
2. In wenigen Jahren werden ein Drittel unserer Mitarbeitenden «Millennials» sein. Leute, welche in einer digitalen, kollaborativen Welt aufgewachsen sind und sich nicht in organisatorischen Silos verwirklichen wollen. Welche Arbeitsformen und -instrumente stellen wir ihnen zur Verfügung. Wie helfen wir Ihnen?
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER