Netjapan Activeimage Protector 2016

Umfassendes Backup und Disaster Recovery

(Quelle: Netjapan)

Umfassendes Backup und Disaster Recovery

(Quelle: Netjapan)
7. Februar 2016 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2016/01
Hersteller Netjapan, seit knapp zwei Jahren auch in der Schweiz präsent, hat sein Kernprodukt, die Image-Backup und Disaster-Recovery-Lösung Activeimage Protector, in der Version 2016 veröffentlicht. Versprochen werden zahlreiche Neuerungen, angefangen bei der Benutzeroberfläche, die für Windows und Linux nun einheitlich sein soll und somit eine intuitive, plattformübergreifende Anwendung erlaubt. Neu ist auch ein Benutzer-Dashboard mit Menüs für Aufgaben, Historie, Aufgabenplanung und Datenträgerverwaltung sowie die Remote Steuerung, die die Verwaltung von Activeimage-Protector-Installationen auf allen im Netzwerk angelegten Windows und Linux Maschinen erlaubt. Daneben ist auch die Rede von einem verbesserten Konfigurationsassistenten für automatische Backup- und Wiederherstellungsvorgänge und verbesserter Virtualisierung.
Im Bereich Wiederherstellung und Verfügbarkeit gibt es neu ein Programm zur Reparatur der Boot-Konfiguration, die einen erfolgreichen Systemstart nach jeder Wiederherstellung gewährleisten soll. Versprochen wird ausserdem die Wiederherstellung mehrerer Quell-Backup-Dateien auf mehrere Ziele in nur einem Arbeitsschritt oder die Möglichkeit, eine Windows-PE- oder Linux-basierte Wiederherstellungs-ISO-Datei auf einem CD- oder USB-Medium zu erstellen.
Im Bereich Backup- und Image-Verwaltung schliesslich erlaubt der Release 2016 nun das Anlegen von Zeitplänen in einer einzelnen Backup-Aufgabe (Bild), ein kontinuierliches inkrementelles Tracking oder auch die vereinfachte Replikation und Konsolidierung von Backup-Dateien auf On- und Off-Site-
Zielen.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER