Apple will angeblich auf lichtbasierte Datenübertragung setzen

Apple will angeblich auf lichtbasierte Datenübertragung setzen

Apple will angeblich auf lichtbasierte Datenübertragung setzen

(Quelle: Apple)
20. Januar 2016 - Apple soll bei zukünftigen iPhone-Modellen auf Lichtstrahlen für die Datenübertragung setzen. Die Li-Fi-Technologie soll hundert Mal schneller als WLAN sein.
Apple soll gemäss dem Blog "Appleinsider" an einem ultraschnellen Li-Fi-System zur drahtlosen Datenübertragung bei zukünftigen iPhone-Modellen arbeiten. Die Li-Fi-Technologie setzt auf lichtbasierte Datenübertragung und soll hundert Mal schneller als das herkömmliche WLAN sein.
Zwar befinde sich, so der Verfasser des Artikels, die Li-Fi-Technologie noch in der experimentellen Phase, jedoch sollen neben Apple noch andere Unternehmen daran arbeiten, die Technologie möglichst bald zu kommerzialisieren.

Bereits im Oktober hat ein japanischer Nutzer getwittert, dass es in der neuen iOS-9.1-Software Hinweise darauf gibt, dass das Unternehmen aus Cupertino an der lichtbasierten Übertragungstechnologie arbeiten soll. So finden sich im Cache des Betriebssystems Zeilen, in denen das Wort "Li-Fi-Capability" steht. Apple hat sich bisher nicht offiziell zu den Li-Fi-Gerüchten geäussert. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER