Schweizer PCs im Vergleichstest

Schweizer PCs im Vergleichstest

(Quelle: SITM)
7. Dezember 2015 - Während das PC-Geschäft von den Lenovos und HPs dieser Welt dominiert wird, gibt es nach wie vor auch Schweizer Hersteller, die Rechner fürs Büro bauen. "Swiss IT Magazine" hat drei solcher Desktops zusammen mit einem Referenzmodell von HP getestet.
Das PC-Geschäft wird heute von einigen wenigen globalen Herstellern dominiert. Nichtsdestotrotz gibt es nach wie vor eine Handvoll Schweizer Hersteller, die ebenfalls PCs bauen – und zwar nicht nur für die Nische, sondern auch für den Büroalltag. Und diese PCs aus Schweizer Produktion wissen durchaus zu gefallen, wie ein Vergleichstest in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Magazine" zeigt.

Für den Test haben wir aktuelle Modelle von Digitec, Littlebit (Axxiv) und Steg unter die Lupe genommen und quasi als internationale Referenz ein vergleichbares Modell von HP hinzugenommen. Drei von vier PCs – für den Bürobedarf eher hochpreisige Geräte zwischen 1050 und 1300 Franken – sind mit CPUs von Intels aktuellster Skylake-Architektur bestückt, und ein Modell wurde sogar mit einer dedizierten Grafikkarte ausgerüstet. Getestet haben wir die Rechner bezüglich ihrer Leistung und nicht zuletzt auch ihrer Erweiterbarkeit, einem Faktor, der gerade für ein KMU mit ein wichtiger Faktor sein kann.

Wie die Schweizer Rechner im Vergleich zum Modell von HP abgeschnitten haben, und welcher Hersteller sein Modell als Testsieger rühmen kann, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Swiss IT Magazine, die diese Woche bei den Abonnenten im Briefkasten liegt. Kein Abo? Hier eine kostenlose Probeausgabe mit dem PC-Test bestellen. Hier gibt es den Vergleichstest zudem online zum nachlesen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER