Microsoft schliesst kritische Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen

Microsoft schliesst kritische Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen

21. Juli 2015 - Um die Nutzer vor einer als kritisch eingestuften Sicherheitslücke zu schützen, hat Microsoft ausserplanmässig einen Patch veröffentlicht. Die Schwachstelle betrifft alle unterstützten Windows-Versionen - auch den aktuellen Build von Windows 10.
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat ausserplanmässig einen Patch veröffentlicht, der eine kritische Schwachstelle ausmerzen soll. Diese Sicherheitslücke betrifft sämtliche unterstützten Windows-Versionen – von Vista SP2 über die Server-Ausgaben bis hin zu Windows 8.1 und dem aktuellen Build 10240 von Windows 10 – und erlaubt es Angreifern, Remotecode auszuführen. "Heise" zufolge existiert bereits seit neun Tagen auch ein passender Exploit dafür. Es wird daher dringend empfohlen, das Update zu installieren.

Zu finden ist die Schwachstelle in der gemeinsam mit Adobe entwickelten Bibliothek Windows Adobe Type Manager. Indem spezielle Opentype-Schriftarten präpariert werden, kann über diese Bibliothek Schadcode ausgeführt werden, wenn Nutzer verseuchte Webseiten oder Dokumente öffnen.

(af)

Kommentare

Dienstag, 21. Juli 2015 klotz
Der heutige Windows Exploit wird ihnen von hacking team mit freundlicher Unterstützung der KAPO Zürich und des Zürcher Steuerzahlers präsentiert. Ist es zuviel verlangt den Hintergrund zu erwähnen?

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER