Facebook erweitert Messenger um Videotelefonie

Facebook erweitert Messenger um Videotelefonie

28. April 2015 - Ab sofort können die Facebook-Anwender in insgesamt 18 Ländern den Messenger des sozialen Netzwerkes auch dazu nutzen, Videotelefonate zu führen. Die Videotelefonie soll betriebssystemübergreifend funktionieren.
(Quelle: Facebook)
Facebook hat seine Messenger-App mit einer Videotelefonie-Funktion ausgestattet, so dass Anwender nun die Möglichkeit haben, sich mehr oder weniger von Angesicht zu Angesicht zu unterhalten. Die Video-Übertragung kann gemäss dem sozialen Netzwerk aus jeder Konversation heraus gestartet werden, indem man einfach auf das entsprechende Icon in der oberen rechten Ecke klickt. Dabei spielt es keine Rolle, ob die beiden Nutzer über ein iOS- oder Android-Gerät verfügen. Die Videotelefonie funktioniert betriebssystemübergreifend. Der Dienst ist ab sofort in 18 verschiedenen Ländern erhältlich – die Schweiz gehört nicht dazu. In den übrigen Ländern soll die Videotelefonie-Funktion in den kommenden Monaten ausgerollt werden. (af)
(Quelle: Facebook)
(Quelle: Facebook)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER